zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 197

12/2019

Der Sommer 2019 in und an der Altstädter Kirche in Frankenhausennach oben

Eröffnung der Ausstellung „Sehnsuchtsort Meer?“
Malerei und Grafik von Monika Matthes, Erfurt

Freitag,14. Juni, 18.30 Uhr
Die Erfurter Künstlerin Monika Matthes zeigt in unserer Altstädter Kirche Acrylbilder und Holzschnitte. Sie hat dieser Ausstellung den Titel „Sehnsuchtsort Meer ?“ gegeben.

Altstädter Sommer 2019
In ihren Bildern ist zum einen die Schönheit der Natur und die Ruhe, die das Meer ausstrahlen kann, zu sehen. Andererseits sehen wir das Meer aber auch als mitunter todbringende Herausforderung für viele Menschen auf ihrem Fluchtweg nach Europa.
Monika Matthes schreibt dazu: „Das Meer ist der Sehnsuchtsort vieler Menschen: Traumstrände, Erholung, endlos lange Sommertage, Kindheitserinnerungen…
Aber nicht für alle Menschen ist das so. Spätestens seit dem Jahr 2015, als sich Millionen Menschen auf den Weg nach Europa machten, um vor Krieg, Armut oder Gewalt zu fliehen, wissen wir, daß das Meer auch ein Friedhof sein kann.
In der Ausstellung sehen wir das ruhige Meer, den Traumstrand, die Idylle, dann den aufkommenden Sturm und die vielen Menschen, die nach Europa drängen. Wir sehen die Schwierigkeiten beim Durchkommen und das Ankommen auf schwankendem Boden. Denn die nächste Frage lautet nun: Wie kann man in einer fremden Kultur heimisch werden?“
Flucht und Ankommen – eine neue Heimat finden: Mit diesen Begriffen schließt sich auch eine Verbindung zur Ausstellung im letzten Jahr mit Bildern der alten und neuen Heimat von Fakher Atassi.

Am 14. Juni, 18.30 Uhr wollen wir gemeinsam mit der Künstlerin und mit musikalischer Umrahmung durch Kantorin Laura Schildmann die Ausstellung eröffnen. Sie sind herzlich eingeladen.
Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis Anfang Oktober in der Altstädter Kirche St. Petri zu sehen sein.
Die Kirche ist geöffnet sonnabends 16 – 17 Uhr, zu Andachten und Veranstaltungen und auf Anfrage
im Pfarramt Bad Frankenhausen, Jungfernstieg 7, Tel. 034671 565366.
Die weiteren Veranstaltungen in und an der Altstädter Kirche, zu denen man auch die Ausstellung betrachten kann, sind:
Wochenschlußandachten
Sonnabend, 27. Juli und 24. August, jeweils 19.00

Kinoabende
Donnerstag, 4. Juli, 19.30 Uhr: Einer trage des anderen Last (DDR, 1987)
In der DDR – Anfang der 1950er Jahre. Ein Kommunist (Volkspolizist) und ein Christ (evangelischer
Vikar) müssen sich in einem Tuberkulosesanatorium ein Zimmer teilen und miteinander auskommen.
Aus dieser Situation macht Regisseur Lothar Warneke ein originelles Plädoyer für die Toleranz in der
Auseinandersetzung zwischen unterschiedlichen Lebensauffassungen.
Donnerstag, 25. Juli, 19.30: Nabat (Aserbaidshan, 2014, Original mit Untertiteln)
Dieser Film führt in ein fast vergessenes Kriegsgebiet. Aber in der Region Bergkarabach in
Aserbaidshan fallen auch heute noch fast täglich Schüsse. Während der Kriegshandlungen wird ein
Dorf von seinen Bewohnern verlassen. Eine Frau bleibt mit ihrem kranken Mann zurück und
widersteht der Aufforderung zur Evakuierung. Die Geschichte entwickelt sich schließlich zu einer
eindrucksvollen Parabel gegen den Krieg. Der Film ist im aserbaidshanischen Original mit deutschen
Untertiteln zu sehen. Da er aber von langsamen und ruhigen Bildern lebt und eine große Stille
ausstrahlt, bedarf er ohnedies nicht vieler Worte.
Donnerstag, 15. August, 19.30: Das Konzert (Frankreich, 2011)
Der Dirigent des Orchesters des Bolschoj-Theaters hat aus politischen Gründen zu Breschnews Zeiten
sein Amt verloren und darf nur noch als Reinigungskraft im Theater arbeiten. Durch Zufall gerät eine
Einladung seines ehemaligen Orchesters nach Paris in seine Hände. Damit nimmt eine aberwitzige
kuriose aber auch gefühlvolle Komödie an Fahrt auf, in der unter anderem auch Tschaikowskys
Konzert für Violine und Orchester in D-Dur eine Hauptrolle spielt.
Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 8. September, 12.00 – 17.00 Uhr


Greußener Musikfrühling für Groß und Kleinnach oben

Auch in diesem Jahr findet der Greußener Musikfrühling statt - samstags, jeweils um 18.00 Uhr in der ev. St. Martini-Kirche in Greußen.

Im Anschluss an die Veranstaltungen gibt es noch ein gemütliches Beisammensein vor der Kirche mit Köstlichkeitem vom Grill.

Folgende Veranstaltungen sind geplant:

15. Juni - 4+1 Kantorenquartett und eine Pfarrerin "Sing and Swing"

Mitwirkende: Laura Schildmann, Esther Maria Fauß, Matthias Koch, Rüdiger Löwer und Kreiskantor Andreas Fauß

22. Juni - Pipes and drums

Dudelsack-Konzert mit den Sondershäuser Pipes and drums sowie dem Posaunenchor Greußen

Schottischer und Irish Folk werden zum Besten gegeben

Leitung und Orgel: Kreiskantor Andreas Fauß

Herzliche Einladung!


 


Heaven's Place in Jechanach oben

 

Heavens Place

Als Kirchengemeinde Jecha-Berka versuchen wir, in zeitgemäßer Art Gott zu erleben - mit Begrüßungsgetränk, modernen christlichen Popsongs, Videoclip und mehr

Termin: 16.06.2019, 16.00 - 17.00 Uhr

Thema: Heiliger Geist - Power oder Bahnhof

Ort: Sondershausen Jecha, Dekan Johnson Str. 9

Herzliche Einladung!


Informationsveranstaltung zum Datenschutz in Ebelebennach oben

Das Thema wurde durch die neue Datenschutzverordnung fast aus dem Nichts in den Blickpunkt gerückt. Auf einmal, so hatte es den Anschein, ist alles komplizierter z.B. für die Öffentlichkeitsarbeit.

Bei der Veranstaltung am 22. Mai 2019 führte Herr Brucksch vom Landeskirchenamt in Erfurt aus, das es bereits vor der neuen Verordnung eine gültige gab. Diese war jedoch bei vielen nicht im Focus.

Man sollte die Verordnung unbedingt beachten und entsprechend handeln. Bei Fragen oder Unklarheiten steht Ihnen das Landeskirchenamt - Herr Thomas Bruksch unter 0361.51800121 - auf jeden Fall helfend zur Seite.


72 Stunden Aktion im Pfarrgarten von Ebelebennach oben

Wäre es ein Haus, so könnte man sagen, Entkernen des Objektes. Genau das wurde vom 23.05. bis zum 26.05.19 mit dem Pfarrgarten in Ebeleben gemacht.

Pfarrgarten Ebeleben 2019 2

Wildwuchs, Wurzeln, abgestorbene Bäume, Steine jeglicher Art, Rasen und Unkraut über einen halben Meter, Müll, usw...

Pfarrgarten Ebeleben 2019 3

Alles was man sich unter einem nicht gepflegten Garten vorstellt, war vorhanden. Mehrere LKW-Fuhren waren notwendig, um alles zur Deponie zu fahren.

Pfarrgarten Ebeleben 2019 4

Das Holz wurde direkt vor Ort gehäckselt. Einige Tonnen Erde wurden im Garten neu verteilt. Schließlich wurde Rasensamen gesät. Des Weiteren wurde ein provisorischer Zaun zur Stadtverwaltung gesetzt. Dieser sollte zeitnah durch einen soliden Zaun, inklusive Toreinfahrt, ersetzt werden.

Einen würdigen Abschluss fand die Aktion mit einem gemütlichen Grillen am Samstagabend, sowie einem Gottesdienst am Sonntag den 26.05.19 in der Kirche in Ebeleben.

Unterstützung fand die 72 Stunden Aktion durch die Stadtverwaltung Ebeleben, die freiwillige Feuerwehr Ebeleben, dem Karl-Marien-Haus Ebeleben und einigen Gemeindegliedern. Ein Bagger wurde gemietet, um die kräftigen Wurzeln aus der Erde zu bekommen und letztendlich den Boden etwas plan zu bekommen.

Pfarrgarten Ebeleben 2019 1

Warum wurde dies gemacht. Zum einem wird 2021 Ebeleben Außenstelle der BUGA in Erfurt. Dann soll der Pfarrgarten zeitweise mit geöffnet sein und zum Verweilen einladen. Jedoch sind bis dahin noch einige Arbeiten nötig. Unter anderem soll der Gemeinderaum behindertenfreundlich zu erreichen sein. Dies erfordert noch einige Arbeiten am Objekt. Zum anderen ist es dann möglich, dass die Christenlehre und andere Gruppen den Pfarrgarten mit nutzen können. Als Vision sehe ich das gesamte Objekt als Gemeindezentrum der neuen Region ab 2020. Hier sind Räume vorhanden, welche für alles mögliche genutzt werden können und dem Objekt, sowie der Gemeinde in Ebeleben eine Zukunft geben können.

Die Gestaltung des Gartens muss noch realisiert werden. Dazu gibt es erste Ideen. Das Architekturbüro Angermann wird hierzu die Gemeinde bei der Planung unterstützen.

Abschließend muss sich die Gemeinde über die Pflege Gedanken machen, damit der Garten nicht wieder einem Urwald ähnelt.

Eine gute Zeit wünscht

Uwe Vetter


Lektorenkurs mit Segnung abgeschlossennach oben

Am Sonntag, dem 26. Mai fand um 10 Uhr ein Gottesdienst im Christus-Pavillon in Volkenroda statt, in dem Absolventen des Lektorenkurses 2018/2019 von Superintendent Kristóf Bálint in ihr Amt als qualifizierte Lektoren eingeführt wurden. Auch die Superintendenten von Mühlhausen, Andreas Piontek, und Südharz, Andreas Schwarze, wirkten in diesem Gottesdienst mit, da auch aus ihren Kirchenkreisen Mühlhausen (5) und Südharz (1) Lektoren gesegnet wurden.

Zudem wurden zwei Lektoren aus dem Kirchenkreis Erfurt, einer aus Österreich und zwei aus Volkenroda eingeführt.

Einführung Lektoren 2019

Damit hat sich das Lektorenprojekt, dass von Superintendent Bálint, Pfarrer Süpke und Pfarrer Schödl im Jahre 2013 initiiert wurde, als eine Erfolgsgeschichte erwiesen, die weit über die Grenzen des Klosters und des Kirchenkreises ausstrahlt.

Besonders freut Superintendent Kristóf Bálint, dass seit letztem Jahr nun die Kirchenkreise Mühlhausen und Südharz in die Ausbildung mit eingestiegen sind, die bisher auch schon Absolventen u.a. aus Braunschweig, dem Merseburger, dem Gothaer und dem Eislebener Kirchenkreis erlebte.

 „Das ist ein schönes Zeichen gelebter Partnerschaft in unserer Kirche und darüber hinaus“, so Superintendent Bálint. „Wenn jeder Kirchenkreis eigene Kurse anbieten wollte, käme die Mindestzahl von zehn Teilnehmern selten zusammen. So können wir, in Kooperation mit dem Kloster Volkenroda, eine Ausbildung anbieten, die auch geistlich eine Menge bietet. Dass dieses Angebot gut und wichtig ist zeigt die Tatsache, dass seit Beginn der Ausbildung kein Kurs ausgefallen ist und schon über 50 Lektoren ausgebildet wurden. Allein in unserem Kirchenkreis gibt es seit dem Start der Kurse im Jahre 2013 schon über 30 Lektoren mehr als davor, als Kurse je nach Bedarf und vorwiegend für den eigenen Kirchenkreis durchgeführt wurden.“

Nach dem Gottesdienst, der musikalisch sehr schön vom Gospelchor „Karibu“(dt. Willkommen) aus Nordhausen und Pfarrer Süpke mitgestaltet wurde, war noch Möglichkeit zur Begegnung bei Kaffee und Tee im schönen Hof des Christuspavillons.

„Wer Interesse am Lektorenkurs hat“ so Superintendent Bálint, "ist herzlich dazu eingeladen."

Der nächste Kurs beginnt am 09. September 2019 in Volkenroda. Nähere Informationen zu Anmeldung und Terminen finden Sie unter https://www.suptur-bad-frankenhausen.de/veranstaltungen-und-aktuelles/aktuelles-aus-dem-kirchenkreis/mut-zum-aufbruch-neuer-lektorenkurs-ab-september-2019/


Himmelfahrtsgottesdienst an der Eichenach oben

Auch in diesem Jahr war der ökumenische Himmelfahrtsgottesdienst unter der Eiche in Volkenroda bei schönstem Wetter von Menschen aus Nah und Fern sehr gut besucht. Durch den Gottesdienst führten Pfarrerin Eilice Neuland, Pfarrer Sebastian Kropp und Pfarrer Frank Freudenberg. Die Gastpredigt wurde von Oberkirchenrat Michael Lehmann gehalten und die musikalische Umrahmung übernahmen die Kirchen- und Posaunenchöre des Regionalpfarramtes Körner-Menteroda-Schlotheim unter der Leitung von Kantor Rüdiger Löwer. Nach dem parallel stattgefundenen Kindergottesdienst ließen die Kinder, wie in jedem Jahr, zu dem vom Posaunenchor gespielten Lied "Da berühren sich Himmel und Erde" zahlreiche Luftballons in den blauen Himmel steigen.

Himmelfahrt Volkenroda 2019

Vielen Dank an alle, die beim Gottesdienst mitgewirkt und ihn vorbereitet haben!


Himmelfahrt an der Ölmühle in Bliederstedtnach oben

Christi Himmelfahrt 2019

Am 30.Mai - wer es wollte und mag,

kam zum Zeltgottesdienst an der Ölmühle in Bliederstedt am Himmelfahrtstag.

"Geh aus mein Herz und suche Freud' "

sangen wir mit dem Greußener Posaunenchor und dem Kirchenchor aus Westerengel heut.

Frau Theilemann bestätigte in ihrer Predigt uns allen,

dass Gott auch an unserer "Himmelfahrt" hat Gefallen.

Der syrische Künstler einer alten Ikone

teilt uns eindrucksvoll mit, dass der Glaube an Gott sich lohne.

Nach dem Gottesdienst von kurzer Weil

hielt Familie Kästner leckere Speisen feil.

Den Bäckerinnen und allen, die gastaltet und geholfen haben,

wollen wir ganz herzlich DANKE ! sagen.

A. Göhring

Himmelfahrt Bliederstedt 2019

 


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...