zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 164

11/2018

Kirche am Weg in Bellstedt nach oben

2018-05-06 Kirche am Weg Bellstedt

Am 6. Mai um 15 Uhr ist es endlich wieder soweit. Das kreative Gottesdienstmodell „Kirche am Weg“ des Kirchengemeindeverbandes Greußen-Großenehrich startet in die neue Saison. Mit dem Thema „Notfall“ werden sich Jung und Alt kreativ auseinandersetzen, wobei die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen sich auszutauschen auch dann nicht zu kurz kommt, wenn der Familienchor „Grenzenlos“ zum Mitsingen motiviert. Über Lautsprecher wird alles, was in der Kirche stattfindet auch diesmal nach draußen übertragen, so dass Neugierige ebenso dabei sein können, wie alteingesessene „Kirche am Weg-“ Gänger. Die Pfarrerinnen Fauß, Theilemann und Pfarrer Süpke freuen sich auf gefüllte zwei Stunden ebenso wie Kreiskantor Andreas Fauß.

Die weiteren Termine sind:

Sonntag, 10. Juni in Thüringenhausen "Farbenfroh"

Sonntag, 26. August in Greußen "Geistreich"

Flyer Kirche am Weg 2018
 


Kindermusical in Schlotheimnach oben

Kindermusical in Schlotheim 2018

Jedes Jahr im Frühling übt der Kinderchor der evangelischen Kirche Schlotheim ein Kindermusical ein.
Unter der Leitung von Andrea Glaser wird ab Mittwoch 9. Mai 16-16.45 Uhr im Gemeindesaal Herrenstraße 1 geprobt.
Alle interessierten Kinder ab 6 Jahren, die Lust an Musik und Theater haben, sind herzlich eingeladen.

Die Aufführung wird unter anderem zum Gemeindefest am Sonntag 24. Juni 16 Uhr im Pfarrgarten sein.

 


Himmelfahrt an der Eiche in Volkenrodanach oben

Seit vielen Jahren ist es ein Höhepunkt im Jahr: Himmelfahrt an der Eiche in Volkenroda. Viele hundert Menschen von nah und fern machen sich auf, um bei diesem ökumenischen Gottesdienst dabei zu sein. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder motorisiert, es ist ein schönes Erlebnis dabei zu sein. Unter freiem Himmel mit Gesang, Gemeinschaft, guten Worten und Gebet erinnern sich Christen und Nichtchristen an die Himmelfahrt Christi. Und im Anschluss lädt die „Deutsche Eiche“ zur Stärkung und zum Bleiben ein. In diesem Jahr wird die Predigt von Kirchenrat Pfarrer Andreas Möller gehalten.
2018-05-10 Himmelfahrt Volkenroda


Himmelfahrtsgottesdienst in Bendelebennach oben

Himmelfahrt Kyffhäuserland 2018


Frühlingsmusik in Oberspiernach oben

Frühlingsmusik - Jugendliche musizieren
Die Schülerinnen und Schüler von Kreiskantor Andreas Fauß gestalten am 19. Mai um 14.30 Uhr in der St. Johannis-Kirche zu Oberspier ein buntes Programm mit Werken für Orgel, Klavier und Geige.
Im Anschluss wird zum gemeinsamen Kaffeetrinken herzlich eingeladen!


Mitwirkende: Saskia Felsmann (Wolferschwenda), Tabea Krüger (Greußen) und Pascal Ludwig (Rockstedt)


Frühjahrskreissynodenach oben

Am 27. April fand die diesjährige Kreissynode des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sondershausen statt. Das höchste Gremium des Kirchenkreises tagte dabei zum ersten Mal in Ebeleben und war zu Gast bei den Mühlhäuser Werkstätten.


In der Sitzung, die um 18 Uhr begann und kurz nach 23 Uhr endete, sprachen nach der Eröffnung Gäste aus dem Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda (Sup Berger) und Südharz (Präses Krieger) ihr Grußwort. Dem folgte eine intensive Arbeit an der umfangreichen Tagesordnung.
Zwei Teilnehmer (Prädikantin Ulrike Köhler und Pfarrer Andreas Möller) einer Reisegruppe nach Holland, die sich mit Erprobungsräumen in Stadt und Land befassten und einen persönlichen Eindruck vor Ort gewannen, erzählten umfangreich von den dortigen Abbrüchen christlichen Lebens einerseits und den Ideen und Aufbrüchen der holländischen Christen andererseits. Angesichts der geschilderten und durch Fotos unterstützten Eindrücke unter der Überschrift „Kirche neu gedacht - Bericht von dem Besuch der Erprobungsräume in Holland“, konnten die Synodalen einen guten und profunden Einblick in die Situation von Christen in Holland gewinnen und gleichzeitig die Erfahrung mitnehmen, dass wir hier im Osten Deutschlands mit solchen Traditionsum- und -abbrüchen nicht allein sind.
Nach einem guten und großzügigen Imbiss wurde der Jahresabschluss 2017 beschlossen und Entlastung durch die Kreissynode erteilt.

Intensive Berichte aus den Ausschüssen, des Superintendenten und von der Landessynode krönten die Sitzung und waren den Synodalen vorab bereits zur Lektüre zugesandt. Besonders bei den drei Anträgen aus dem Ausschuss für Kirche und Diakonie sowie des Pfarrbereichs Allstedt/Wolferstedt wurde viel und intensiv diskutiert. Der Bericht des Superintendenten wurde in Stichpunkten vorgestellt, da des Berichtes Umfang eine vollständige Darbietung zu viel Zeit in Anspruch genommen hätte. Auch er war, zumindest in seiner vorläufigen Form, den Synodalen vorab zugesandt worden. Schlussendlich berichtete Dr. Voget, auch im Namen der beiden anderen Landessynodalen Fauß und Bálint, schwerpunktmäßig von der Landessynode.


Alle Ausschussberichte, der Bericht des Superintendenten und der Bericht von der Landessynode sind hier nachzulesen. Die Kollekte der Andacht, die der neue Pfarrer von Sondershausen, Karl Weber, hielt und die Spenden beim Abendbrot kamen vollumfänglich der Arbeit des Klosters Volkenroda, konkret dem Kirchenasyl zugute.
Als die Synodalen schon nach Hause gegangen und noch ein paar Unermüdliche und mit den Aufräumarbeiten beschäftigte Synodale den Tagungsort verließen, sang Ihnen eine Nachtigall lautstarken Dank…
 

Kristóf Bálint
Superintendent Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen
 


Ordination Dr. Katharina Freudenbergnach oben

Am 22. April fand die erste Ordination unserer Landeskirche in diesem Jahr statt. Zu den Ordinanden dieser Gruppe gehört auch Dr. Katharina Freudenberg aus Schlotheim, die nach der Geburt ihres dritten Kindes und der Elternzeit mit 25% in  Gemeinden und 50% in familienorientierter Arbeit im Kirchenkreis tätig sein wird.

Ordination Katharina Freudenberg 2018

Ihr Ordinationsspruch steht in Ps. 143,10: "Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott, dein guter Geist führe mich auf ebner Bahn."

Der Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen und Superintendent Kristóf Bálint wünschen Frau Freudenberg G`TTes Segen im neuen Lebensabschnitt, alles erdenklich Gute bei der Geburt ihres dritten Kindes und für Ihre bald fünfköpfige Familie.

Ordination Katharina Freudenberg 2018 1
 


Offene Kirchen in Greußen und Großenehrichnach oben

offene Kirchen Logo

Dank neu dazu gewonnener Ehrenamtlicher ist es den evangelischen Kirchengemeinden Greußen und Großenehrich nun möglich, die Tore ihrer großen historischen Kirchen für einige Stunden offen zu halten.

So werden die St. Martini Kirche in Greußen und die St. Crucis-Kirche in Großenehrich nun wie folgt geöffnet sein.  
Öffnungszeiten Greußen:
Zeitraum bis Oktober 2018
St. Martini Kirche Greußen
Donnerstag, 10:00 bis 12:00 Uhr (Markttag)

Öffnungszeiten Großenehrich:
Zeitraum 02.05. bis 31.08.2018
St. Crucis Kirche Großenehrich
Montag bis Freitag, 17:00 bis 18:00 Uhr
 

Kommen Sie herein – und erleben Sie Kirchen-Raum!

 


Jubelhochzeiten in Großmehlra und Mehrstedtnach oben

Das seltene Fest der Eisernen Hochzeit durfte in Großmehlra das Ehepaar Knöpfel feiern.

Wolfgang und Rosemarie hatten im April 1953 geheiratet.

In Mehrstedt feierten Werner und Christa Arendt Diamantene Hochzeit.

Ehepaar Arendt, Mehrstedt

Im Jahr 1958 haben sich beide das Ja-Wort gegeben und Gottes Segen für ihre Ehe erbeten. Die Kirchengemeinden und Pfarrer Freudenberg gratulieren den Jubelpaaren recht herzlich.

Haben Sie auch bald eine Jubelhochzeit? Pfarrer Freudenberg kommt gern zu einem Besuch oder feiert ein kleine Andacht mit einem Segenszuspruch mit Ihnen. Dafür ist es unbedingt nötig, dass Sie vorher das Pfarrbüro kontaktieren. Tel. 036021 80302.
 


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 03
04 8 05 06 07 2 08 09 10
11 5 12 13 14 1 15 16 17 1
18 4 19 20 21 22 23 24 21
25 1 26 3 27 28 29 30 31 8

Hinweis auf ...