zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 97

30/2016

Klausur im fränkischen Schwanbergnach oben

Klausur_01
Die Pfarrer und Mitarbeiter im Verkündigungsdienst befinden sich von Montagmittag bis Donnerstagnachmittag dieser Woche, bis auf wenige Ausnahmen, zu einer Klausur im fränkischen Schwanberg, woselbst sich eine Kommunität des Casteller Rings (http://www.schwanberg.de/) befindet. Die Klausur wird von verschiedenen Themen geprägt sein.
Im Zentrum der Tage geht es einerseits um die Frage, wie Mitarbeiter im Verkündigungsdienst als Hauptamtliche ihre Spiritualität im Alltag leben und bewahren? Wer von Berufs wegen vor allem ein Gebender ist und als solcher in Anspruch genommen wird, muss lernen, sich selbst beschenken zu lassen.
Zudem muss er für sich Orte der Stille aufzusuchen und für sich geeignete Formen des Kraft-Auftankens finden.
Das zweite Schwerpunktthema ist die Frage, wie das Verhältnis von Haupt- und Ehrenamtlichen weiterhin konstruktiv gestaltet werden kann. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr neu ausgebildete Lektoren im Kirchenkreis dankenswerter Weise immer mehr Gottesdienste halten, steht die Frage, was das für Rückwirkungen auf die Hauptamtlichen hat? Damit dieses Miteinander aufbauend und der Kirche dienlich gestaltet werden kann, setzen sich die Hauptamtlichen mit den An- und Aufforderungen dieses Prozesses auseinander.

Für Vertretungsdienste im Kirchenkreis ist gesorgt: für den östlichen Bereich ist Pfarrer Weber in Allstedt der Ansprechpartner, für den westlichen Bereich von Sondershausen bis nach Keula ist dies Pfarrerin Behr.
Superintendent Bálint hofft, dass diese gemeinschaftsstärkende und zu den Quellen unseres Dienstes führende Zeit dazu beiträgt, dass wir uns noch mehr als eine Gemeinschaft von einander Dienenden empfinden und am Freitag neu motiviert in unsere Dienste im Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen gehen. Das Kirchenkreisbüro ist ebenfalls besetzt und bei Fragen erreichbar.
Klausur_02


 


'Feuer und Flamme' in Westerengelnach oben

Kirche am Weg in Westerengel
Der kreative Familiengottesdienst "Kirche am Weg" findet für alle Generationen von Klein bis Groß am 18.9.2016 in und um die St. Benedicti Kirche zu Westerengel statt. Von 15 bis 17 Uhr können Menschen im Rahmen eines Gottesdienstes miteinander Gemeinschaft erleben bei Kuchen, Marshmallows und Stockbrot. „Begleitet von dem Forca-Fireartistic-Team aus Greußen gehen wir dem Gedanken nach, was es bedeutet, im Sprichwörtlichen Sinn für eine Sache und insbesondere für Gott "Feuer und Flamme" zu sein", teilt Pfarrerin E. Fauß mit, auf die diese besondere Gottesdienstform zurück geht. Viele ehrenamtliche Helfer bereiten diesen Tag vor und gestalten ihn zu einem besonderen Erlebnis. Herzliche Einladung ergeht an alle Neugierigen.


Visitationseröffnungsgottesdienstesnach oben

Im Rahmen des Visitationseröffnungsgottesdienstes am 05.September in der St. Wigberti-Kirche zu Körner, gratulierte Superintendent Bálint dem Ortspfarrer und Inhaber der Pfarrstelle Körner/Menteroda zum Ordinationsjubiläum.
Ordinationsjubiläum Schultze
Am 01. September vor 25 Jahren wurde Michael Schultze in sein geistliches Amt als Pfarrer eingeführt und ordiniert. Dieses Jubiläum ist Anlass für Feierlichkeiten, ausgerichtet von der Landesbischöfin in der Folgewoche. Nun aber gratulierte Superintendent Bálint im Namen des Kreiskirchenrates auf das Herzlichste und wünschte GOTTes reichen Segen in der noch vor ihm liegenden Dienstzeit, Gesundheit und Schaffenskraft und Zeit für die Familie.


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 03
04 8 05 06 07 2 08 09 10
11 5 12 13 14 1 15 16 17 1
18 4 19 20 21 22 23 24 21
25 1 26 3 27 28 29 30 31 8

Hinweis auf ...