zum Inhalt
Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen Willkommen im Evangelischen Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen

Aktuelles aus dem Kirchenkreis

« zur Übersicht

16.05.2018

Regionaler ökumenischer Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt in Volkenroda am 10.05.2018

Himmelfahrt Volkenroda 2018

Zu Christi Himmelfahrt war – wie jedes Jahr – wieder zum Gottesdienst nach Volkenroda eingeladen. Etwa 500 Gäste hatten sich auf den Weg gemacht: viele natürlich aus den Regionalpfarrämtern Körner, Menteroda, Schlotheim und Holzthaleben. Aber auch Besucher aus Erfurt, Köln oder Wiesbaden konnten an der „alten Eiche“ bei strahlendem Sonnenschein begrüßt werden.
Die Glocken der nahe liegenden Klosterkirche läuteten den festlichen Gottesdienst ein. Die Bläser der Posaunenchöre eröffneten mit „Lobe den Herren“ von Helmut Walcha.

Pfarrer Dr. Schödl, Pfarrerin Neuland und die Gemeindepädagogin Viktoria Rode gestalteten den Gottesdienst, der musikalisch umrahmt wurde von den Kirchen- und Posaunenchören der Region unter Leitung von Kantor Rüdiger Löwer.
Für die kleinen Gäste gab es wieder einen Kindergottesdienst im Schatten blühender Obstbäume.

Die Predigt wurde von Andreas Möller gehalten. Er arbeitet im Landeskirchenamt Erfurt und ist dort für neue Formen der Gemeindeentwicklung zuständig. Zuvor war er Pfarrer in Jena. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau im Kloster Volkenroda.
Möller spricht an, was sicher viele der Kirchenältesten und Ehrenamtlichen bewegt: Wie können wir wieder mehr Menschen in den Kirchengemeinden zusammenbringen?
Einleitend erzählt er hierzu die Geschichte von Sara und Abraham aus dem 1. Buch Mose. Gott kündigt Abraham und Sara einen Sohn an - obwohl beide schon sehr alt sind und Sara längst über die Wechseljahre hinaus. Sara lacht daher über die Verheißung: „Jetzt, wo ich alt und verwelkt bin, soll ich noch ein Kind empfangen? Und mein Mann ist auch viel zu alt!“ (1. Mose 18,12) Und es kommt so, wie der Herr es angekündigt hat: Sara wird schwanger und gebärt Abraham einen Sohn.
„Ist für den Herrn irgendetwas unmöglich?“ (1. Mose 18,14)
Möller ermutigt die Menschen, auch an Unmögliches zu glauben.
So berichtet er von einer Gemeinde, in der sich bislang nur noch wenige, meist ältere Menschen im Gottesdienst zusammengefunden haben, der zudem auch nur noch einmal im Monat stattfand. Mittlerweile jedoch werden jede Woche die Kinder eingeladen und gemeinsam wird gekocht – ein Angebot, das begeistert angenommen wird.
Und plötzlich ist wieder Leben im Pfarrhaus!
Die Kinder lernen etwas über gesunde Ernährung, Ehrenamtliche haben Freude daran, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Junge und Ältere sind zusammen – es wird gemeinsam gekocht, gegessen, geredet, gebetet – in Seinem Namen.
Hätte man der Gemeinde vor ein paar Jahren erzählt, wie sich ihr kirchliches Leben entwickeln würde – man hätte es nicht geglaubt.

Nach der Predigt und dem gemeinsamen Lied „Wir feiern Deine Himmelfahrt“ kamen alle Kinder mit den vorbereiteten Luftballons vor den Altar. Die alljährliche Luftballonaktion ist ein Höhepunkt des Gottesdienstes bei Groß und Klein. Zum Lied „Da berühren sich Himmel und Erde“ stiegen dann viele bunte Luftballons hoch in den blauen Himmel auf.
Im vergangenen Jahr waren die Luftballons übrigens Richtung Süden unterwegs. In großer Höhe überflogen sie den Thüringer Wald und sind dann weiter nach Franken in die Region rund um Nürnberg geflogen. Von dort wurden 11 Karten an unsere Kirchengemeinde zurück geschickt. Der am weitesten geflogene Luftballon wurde in Ellwangen gefunden – ganz passenderweise in einem Pfarrgarten, beim Blumengießen. Der Ort Ellwangen liegt zwischen Nürnberg und Stuttgart; Luftlinie beträgt die Entfernung 292 km.

Zum Abschluss sprach Pfarrer Möller allen Gottesdienstbesuchern den Segen zu und die Bläser beendeten mit dem Marsch aus „Ezio“ diesen Gottesdienst.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die bei Vorbereitung und Durchführung des Gottesdienstes mitgewirkt haben.

« zur Übersicht

 
           
Veranstaltungen Mai 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
 
 
 
 
01
1  
02
 
03
 
04
1  
05
2  
06
16  
07
 
08
1  
09
1  
10
5  
11
1  
12
6  
13
21  
14
 
15
1  
16
 
17
 
18
1  
19
3  
20
18  
21
3  
22
1  
23
 
24
1  
25
3  
26
7  
27
15  
28
 
29
1  
30
 
31
 
 
 
 
 

Hinweis auf ...


Kloster Volkenroda