zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 60

30/2015

Begegnungschornach oben

Begegnungschor


Pfadfinder basteln Weihnachtskrippennach oben

Pfadfinder basteln Weihnachtskrippen
Bereits im letzten Jahr hatten die Pfadfinder eine Weihnachtskrippe für die Schlotheimer Schaufenster gebaut. Das war ein echter Blickfang im vergangenen Advent. Für dieses Jahr haben die Kinder nun weitere Krippen gebastelt - mit Wurzeln aus dem Wald, mit Moosen, Stroh, mit Krippenfiguren und Beleuchtung.


Konfis backen Brot für die Weltnach oben


Die einen mussten Holz hacken und den Backofen anheizen, andere Nüssen knacken, wieder andere den Teig kneten. Es war ein arbeitsreicher Nachmittag für die Konfis in Schlotheim. Aber Spaß hat das Brot backen schon gemacht. Der Sauerteig kam aus der Bäckerei Eckleben. Und den Backofen hatten bereits im letzten Jahr die HKS, Steinmetz Hechler, die Hausmeistergesellschaft, der Kirchenkreis Bad Frankenhausen und ehrenamtliche Helfer errichtet und finanziert. Und nun wird dieser Backofen fleißig genutzt.
Der Erlös der Brote geht übrigens an die Hilfsorganisation Brot für die Welt. Sie ist vor Ort in Ländern mit Not und hilft tatkräftig, Fluchtursachen zu bekämpfen.


Martinsfeiern 2015 in Hohenbergen und Körnernach oben

Bereits am 10. November feierten die Kinder mit ihren Angehörigen in Hohenbergen und Körner den Martinstag mit Andachten in den Kirchen und anschließenden Laternenumzügen durch die Dörfer.
In der Martin-Luther-Kirche zu Hohenbergen erzählte Pfarrer Schultze den Anwesenden um 16.30 Uhr mit Hilfe von großen bunten Bildern die Geschichte des Martin von Tours und sang mit allen das Martins- und das Laterne-Lied. Anschließend reichten die Kirchenältesten, Frau Fitze und Frau Roth allen die Martinshörnchen zum Teilen. Danach geleitete die Feuerwehr die Teilnehmenden mit ihren Laternen und Fackeln sicher durch das Dorf zum abschließenden Zusammensein am Martinsfeuer.

In Körner hatten Kinder der Christenlehre unter Leitung von Frau v. Eichborn und Fr. Wiesenfarth ein kleines Theaterstück eingeübt, das die Kinder um 17.30 Uhr sicher aufführten und damit in der gut gefüllten Oberkirche die Martinsgeschichte lebendig werden ließen. Zwischendurch begleitete der Posaunenchor das Martinslied. Dann rief Pfarrer Schultze zum Aufbruch. Mit dem Bürgermeister Matthias Niebuhr an der Spitze und Trompetenklängen geleitete die Feuerwehr den Laternen- und Fackelumzug zum Kirchgarten der Unterkirche, wo bereits das Martinsfeuer brannte und der Verein „Kinder in Körner e.V.“ warmen Tee, leckere Würstchen und heißen Glühwein anbot. Auch hier wurden nun die herrlichen Martinshörnchen geteilt, die der Körnersche Bäcker Becker hergestellt und auch in diesem Jahr sehr dankenswerterweise spendiert hat! Auch allen anderen Helfern und Organisatoren sei ebenso sehr herzlich gedankt!

Weitere Bilder unter Bildergalerie
 


25 Jahre Seniorenkreis Körner im Pfarrhaus gefeiertnach oben

Vor einem Viertel Jahrhundert, fast auf den Tag genau, begann die Geschichte des Seniorenkreises Körner, berichtete Frau Christa Guthaus am Dienstag, den 3. November 2015 im Betsaal des Pfarrhauses zu Körner. Zu diesem Jubiläum kamen an diesem Tag der damalige Bürgermeister, Herr Peter Meisner mit einer Jubiläums-Torte, die er speziell für diesen Tag hatte anfertigen lassen, sowie neben Pfarrer Schultze auch der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Herr Markus Wiesenfarth, der Frau Guthaus mit herzlichen Grüßen vom gesamten Gemeindekirchenrat dankbar einen Blumengutschein überreichte. Dabei verwies Christa Guthaus in ihrer bescheidenen und immer korrekten Art sofort auf das gesamte Team der Frauen, das mit ihr gemeinsam Monat für Monat die Treffen liebevoll vorbereitet.
Während des fröhlichen Kaffeetrinkens kam eine Gruppe aus dem Körnerschen Kindergarten mit einem Blumenpräsent und einem äußerst hübschen Programm, das den Seniorinnen und Senioren aus Körner und Volkenroda viel Freude bereitet hat.

 Anhand alter Fotos und Briefe erinnerte dann Frau Guthaus an die ersten Anfänge in der Gemeinschaftsanlage der Geflügelzüchter und so manche erlebten Höhepunkte. Dabei dachte man auch dankbar an die stetige Unterstützung seitens des Bürgermeisters und der Kirchengemeinde.
Mit vielen fröhlichen Liedern und einem kleinen herzhaften Imbiss klang dieser Nachmittag aus; später als sonst, und sehr dankbar und fröhlich.
Weitere Bilder unter Bildergalerie
 


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...