zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 232

17/2020

Chorprojekt in Bad Frankenhausennach oben

Das Chorprojekt in Bad Frankenhausen findet statt! Und zwar ab dem 21. September in der Rotbart-Arena in Bad Frankenhausen.
Alle, die mitsingen möchten, sind herzlich dazu eingeladen!


Herzliche Einladung zum Chorprojekt 2020!
Sie haben Lust, auch einmal im Chor zu Singen? Wollen aber erst einmal ausprobieren, ob das wirklich etwas für Sie ist? Dann machen Sie mit bei unserem Chorprojekt! In 9 Proben erarbeiten wir ein Advents- und Weihnachtsprogramm mit traditionellen, aber auch modernen, besinnlichen, aber auch beschwingten Liedern. Alle, die Lust zum Singen haben, sind herzlich eingeladen.
Kirchenmitgliedschaft, Chorerfahrung oder Notenlesenkönnen ist nicht nötig!
Start: Montag, 21. September, 19.30 – 21.00 Uhr in der Rotbart-Arena in Bad Frankenhausen,
dann immer montags zur selben Zeit, am selben Ort, ausgenommen sind der 19. und der 26.10. (Herbstferien)
Ende: Montag, der 30. November
Ziel: eine Aufnahme mit den Liedern
Bitte melden Sie sich dazu an bei Kantorin Laura Schildmann: Telefon: 034671/99
02 72 Handy+whatsapp: 0176/48 26 74 18 E-Mail: laura.ulrich@gmx.de
…..oder kommen Sie einfach vorbei am 21.09.!
Ich freue mich auf Ihr Kommen.
Laura Schildmann


'Vision Zukunft' Teil 3 - Der himmlisch andere Gottesdienst in Oldislebennach oben

Am Sonntag, 27. September startet der „Himmlisch andere Gottesdienst in Oldisleben neu.

16:30 Uhr laden wir ein in die Kirche in Oldisleben.
Wir setzen die Predigtreihe über die Seligpreisungen JESU in Matthäus 5 fort. Am 27. September geht es um Mt. 5,5 „Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.“ Unter der Überschrift: „Stärker als Armeen, Waffen und Geschrei“ wollen wir uns dieser Aussage JESU nähern und uns fragen, wie wir das im Leben umsetzen können.
Der „Himmlisch anderen Gottesdienst“ wird allerdings „auf etwas kleinerer Flamme gekocht“.
So manches, was selbstverständlich dazugehört, wie Kaffee trinken zu Beginn, Gespräche an den Tischen, wird erst mal nicht sein. Aber wir freuen uns auf diesen Gottesdienst und laden herzlich ein. Vergesst nicht, eine Maske mitzubringen. Was sonst noch zu beachten ist, werden wir Euch
am Eingang und zu Beginn des Gottesdienstes mitteilen.

Hier noch die weiteren Termine für den Hia-Go 2020:
18. Oktober, 16:30 Uhr, Kirche Oldisleben.
Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.
Thema: Ein ganz besonders großer Hunger


15. November, 16:30 Uhr, Kirche Oldisleben.
Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Thema: Wie GOTT mir, so ich Dir

Hiago 2020


Verabschiedung Pfarrer Dirk Sterziknach oben

Sterzik Verabschiedung


'Tanz der Schmetterlinge...'nach oben

diese Überschrift über eine musikalische Andacht kommt nicht aus einem Märchen.
Es war vielmehr ein reales, aber sehr faszinierendes Erlebnis: Eine Frau sitzt mit ihrer selbstgebauten Harfe im Garten und spielt. Während sie die Saiten zum Klingen bringt, gesellt sich ein Schmetterling zu ihr. Zunächst fliegt er nur um sie herum. Schließlich setzt er sich sogar auf die Harfe und verharrt dort, solange die Musik erklingt.
Die Harfenspielerin ist fasziniert. Kann der Schmetterling die Musik irgendwie hören, irgendwie wahrnehmen? Sie spielt weiter – und der Schmetterling bleibt auf der Harfe sitzen, solange die Musik spielt. Damit hat die Harfenistin nicht gerechnet, als sie lernte ihre Harfe selber zu bauen. In dem Harfenbaukurs war eine der Aufgaben, Schalllöcher selber auszusägen. Was auch immer: Sonne, Mond und Sterne sägten andere aus, sie wählte das Schmetterlingsmotiv.
So erzählte es uns die Harfenspielerin in der Andacht in der Kirche in Seehausen am 30. August. Aus diesem Erlebnis ist ein Musikstück geworden mit dem Titel: „Tanz der Schmetterlinge“. Dieses Stück zu Harfe und Gitarre und noch andere Instrumentalstücke wurden in Seehausen zu Gehör gebracht. Außerdem gab es selbstgeschriebene
Lieder, die zum Nachdenken anregten wie zum Beispiel: „Erst in der Nacht kann ich die Sterne sehen“ oder „Jeden Tag so zu leben, als würde es nur diesen geben.“ Die beiden Musiker sind Marita Börner an der Harfe und ihr Mann, Reinhard Börner an der Gitarre. Von ihm stammen die Lieder, die vorgetragen wurden. Unterstützt wurden sie von Pfarrer Süpke, der auch drei Lieder aus seiner Feder beitrug. Die Zuhörer waren von der Musik und den Liedern sehr bewegt und werden diese musikalischen Andacht noch lange in Erinnerung behalten.

Seehausen Konzert 2020


Der kleine Hund mit dem großen Knochennach oben

Davon handelte die Geschichte im Zuckertüten-Gottesdienst. Es war ein Hinweis auf die Speisung der 5000 im Neuen Testament. Ganz plötzlich war da genug zu essen für alle da. Ganz plötzlich waren auch genügend Zuckertüten im Pfarrgarten in Bendeleben am ‘Wunderbaum‘ gewachsen. Um ganz große Zuckertüten zu werden, hätten sie noch eine Woche gebraucht, aber wir haben sie schon vom Baum gepflückt, denn sie waren schon gut gefüllt. So hatten die 8 Erstklässler und die 8 weiteren großen und kleinen Kinder ihren Spaß, die Tüten vom Baum zu pflücken. Natürlich war auch für die Lehrer*innen der Grundschule, die Klassenlehrerin der 1. Klasse und einer weiteren anwesenden Lehrerin eine Zuckertüte am Baum gewachsen. Klar war es ohne singen und ohne große gemeinsame Aktionen ein etwas ungewohnter Gottesdienst. Aber dafür im Pfarrgarten bei strahlendem Sonnenschein auch irgendwie wieder besonders.
Die Vorbereitung dagegen war wie immer. Viele Süßigkeiten, viele Zuckertüten und am Anfang viel Luft in den Tüten, dann auf dem Tisch. Große Augen bei den Leuten, die mich beim Einkaufen für die Zuckertüten gesehen haben und fragend in meinen Korb sahen. Die Erklärung, dass es für den Zuckertüten-Gottesdienst und für mindesten 30 Tüten reichen muß, ließ die Gesichter entspannter ausehen.

Nur bei Einzelnen kamen neue Falten ins Gesicht: Zuckertüten-Gottesdienst ??? ... Wären sie mal vorbeigekommen, dann hätten sie es selbst erleben können.

Wir wünschen allen Schüler*innen und Lehrer*innen einen guten Start in das Schuljahr.
Möge Gott dafür sorgen, dass alle gut zur Schule und wieder nach Hause kommen; dass alle genügend Geduld aufbringen können, Herausforderungen jeder Art zu meistern.

Pastorin Steffi Wiegleb

Zuckertüten Gottesdienst

Der Kirchenchor Menteroda-Holzthaleben stellt sich vornach oben

Menteroda-HTL Kirchenchor

Montagabend wird es im Pfarrhaus schon mal etwas lauter, denn dann trifft sich unser Kirchenchor und hält durch Singen Leib und Seele gesund.

Der Chor entstand 2009 aus dem Zusammenschluss der Kirchenchöre Großmehlra, Menteroda und Holzthaleben und wirkt in dieser Gegend mit derzeit 25 Mitgliedern bei der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste mit.

Nicht nur Gottesdienste, sondern auch Adventskonzerte und vereinzelt weitere Chorkonzerte stehen auf unserem Jahresplan.

Zusammen mit anderen Chören der Region singen wir in den gemeinsamen Gottesdiensten zu Christi Himmelfahrt und am Reformationstag.

Auch bei Sommerfest, Chorausflug, Weihnachtsfeier und Geburtstagsständchen kommt die Geselligkeit der Gemeinschaft nicht zu kurz.

Wir freuen uns auf weitere Sängerinnen und Sänger.

Kommen Sie einfach zur nächsten Probe, erleben Sie uns!

Ort:          monatlich wechselnd

                 in ungeraden Kalendermonaten im Pfarrhaus Menteroda (Bergstr. 3)  

                 in geraden Kalendermonaten im Pfarrhaus Holzthaleben (Kirchberg 18)

Zeit:          montags, 19:30 - 21:00 Uhr

Leitung:    Kantor Rüdiger Löwer


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...