zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 10

10/2014

Neue Kreissynode konstituiertnach oben

Synode Am 16. Mai konstituierte sich die 4. Kreissynode des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sondershausen. Die Sitzung wurde mit einem Abendmahlsgottesdienst eröffnet, der in der kommunalen Bürgerbegegnungsstätte „St. Crucis-Kirche“, einer alten, entwidmeten katholischen Kirche von Superintendent Kristóf Bálint und Pfarrerin Anna Böck (Predigt) gehalten wurde. Damit wurde, Jahrzehnte nach der Entwidmung, diese Kirche wieder für ihren ursprünglichen Zweck genutzt, dem Lobe Gottes und dem Hören auf Gottes Wort (zur Bildergalerie).
Im Anschluss an den Gottesdienst wurde die Synode durch Superintendent Kristóf Bálint eröffnet und bis zur Wahl des neuen Präsidiums geleitet. Dabei ist der alte Präses zugleich der neue: Präses Wilhelm Schreier.
Seine Stellvertreter sind jedoch beide neu: Frau Heike Grothe aus Badra und Frau Ester Maria Fauß aus Greußen.
Auch die Stellvertreter des Superintendenten wurden neu gewählt. So stand die bisherige 1. Stellvertreterin, Pastorin Steffi Wiegleb, wieder zur Wahl und wurde erneut gewählt. Neu für das Amt des 2. Stellvertreters kandidierte Frank Freudenberg, Pfarrer aus Schlotheim, und bekam einen großen Vertrauensvorschuss. Die bisherige 2. Stellvertreterin, Esther Maria Fauß, hatte nicht wieder kandidiert und wurde zur 2. Stellvertreterin des Präses gewählt.
Die Sitzung der Synode dauerte, mit all den Wahlen und nötigen Entscheidungen, bis 0.30 Uhr, kein Vergleich mit der letzten konstituierenden Sitzung vor sechs Jahren, die bis nachts 2 Uhr dauerte, dann unterbrochen und später fortgesetzt wurde.
Ein Novum ist, dass schon am 17.05. die Ergebnisse samt den Konterfeien der Synodalen und einer Darstellung der verschiedenen Gremien auf der Homepage des Kirchenkreises zu sehen war: suptur-bad-frankenhausen.de/Kreissynode.


Einführung der neuen Lektorennach oben

Am Sonntag Kantate, den 18.Mai, fand der erste Lektorenkurs seit langer Zeit seinen Abschluss.
Im Kloster Volkenroda, das den Kurs die acht Sonnabende und ein Wochenende beherbergt hatte, wurde um 10 Uhr Gottesdienst gefeiert. Aus Nah und Fern waren gut 100 Personen zum Gottesdienst angereist und erlebten die Einführung der qualifizierten Lektoren durch Superintendent Bálint mit (siehe Bildergalerie). Unterstützt von der Band „glaubhaft“ und einem Anspiel zum Thema „Predigt“, sprach Pfr. Schödl von den unterschiedlichen Formen von Predigt und Jesu vollmächtige Ansprache an die Menschen. Mit den neu eingeführten Lektoren sind derzeit 34 qualifizierte Lektorinnen und Lektoren sowie zweit Prädikanten im Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen aktiv und in der Prädikanten- und Lektorenliste des Kirchenkreises verzeichnet.
Neben den acht eingeführten Lektorinnen und Lektoren des Kirchenkreises wurden auch drei Lektoren des Nachbarkreises von Superintendent Kristóf Bálint für den Dienst gesegnet, deren Einführung dann durch deren Superintendenten, Andreas Berger, in ihrem Kirchenkreis erfolgen wird.
Mittlerweile stehen schon die Termine für den neuen Lektorenkurs fest, der im September, wieder in Volkenroda und wieder in Verantwortung des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sonderhausen durchgeführt wird. Das Anmeldeformular samt allen notwendigen Hinweisen findet sie unter suptur-bad-frankenhausen.de/Neuer-Lektorenkurs. Sie sind herzlich eingeladen sich selbst für diesen Kurs einzutragen bzw. Leute, die Sie für geeignet halten, darauf hinzuweisen.


Ausschreibung Pfarrstelle Ebelebennach oben

Ebeleben Der Kreiskirchenrat hat auf seiner letzten Sitzung die Ausschreibung der Pfarrstelle Ebeleben genehmigt und an das Landeskirchenamt gesandt. Damit wurde sichergestellt, dass die Ausschreibung im Juni-Amtsblatt der EKM veröffentlicht werden kann. Das Procedere sieht beim landeskirchlichen Besetzungsrecht vor, dass die Bewerbungsfrist bis Ende Juli andauert, dann die Bewerber vom Landeskirchenamt gesichtet und dem Kirchenkreis ein Vorschlag zur Vorstellung gemacht wird. Hier gilt es abzuwarten und die Hände fürbittend zu falten.
Mittlerweile haben die Bauarbeiten am Pfarrhaus in Ebeleben begonnen, das Dach ist bereits halb abgetragen. Damit wird sichergestellt, dass Bewerber eine ordentliche Wohnung vorfinden und sich schnell wohl fühlen können. Bitte weisen Sie Pfarrstellensuchende auf diese Stelle hin.
Am heutigen Tage wurde auch die Vakanzregelung für Ebeleben entschieden. Superintendent Bálint wird Pfr. Thomas Reim mit der Vakanz beauftragen, der auch auf die Unterstützung der umliegenden Pfarrer und Lektoren zählen kann.

 


Sanierung Pfarrhaus Großenehrichnach oben

Die Pfarrstelle Großenehrich, die seit Mitte Mai ausgeschrieben ist, wird nach Gemeindewahlrecht vergeben. Das heißt, dass die Bewerbungen alle an das Landeskirchenamt gehen, dort geprüft und dann an den Kirchenkreis weitergegeben werden. Dieser reicht sie dann an die Kirchengemeinde, die die Bewerber einlädt. Die Sanierung des Pfarrhauses hat auch dort begonnen, die Fenster werden erneuert und einige notwendige Arbeiten ausgeführt. Kirchenkreis und Kirchengemeinde hoffen, dass es gute Bewerbungen gibt und die Vakatur bald beendet werden kann.


Ausschreibung der beiden Gemeindepädagogenstellennach oben

Nachdem auch der zweite Versuch gescheitert ist, die beiden Gemeindepädagogenstellen zu besetzen, werden sie neuerlich ausgeschrieben. Superintendent Bálint sagt dazu: „Wir bedauern außerordentlich, dass die beiden Stellenausschreibungen nicht zu einer Einstellung geführt haben. Es gab Grund zu der Hoffnung, dass es diesmal klappt, doch dann haben die Bewerberinnen kurzfristig eine andere Stelle bekommen. Das ist schön für Sie, schlecht für unseren Kirchenkreis. Nun wollen wir einen neuen Anlauf wagen, da wir die Kirchengemeinden im gemeindepädagogischen Bereich, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und bei der familienorientierten Arbeit unbedingt unterstützen wollen.“
Die Ausschreibung erscheint demnächst in der Stellenbörse der EKM, bei der Arbeitsagentur, in allen, dem Kirchenkreis bekannten Ausbildungsstellen und ist schon auf der Homepage des Kirchenkreises eingestellt. Wenn Sie jemand kennen, der Interesse an der dortigen hat, dann weisen Sie ihn bitte auf die Ausschreibung hin. Vielen Dank.


nach oben

Superintendent Bálint teilt mit, dass sein Wahlaufruf im Rahmen der „Lichtblicke“ bei den www.kyffhaeuser-nachrichten.de verlautbart wird, der am Freitag dieser Woche ab 7 Uhr dort zu lesen sein wird.


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 03
04 8 05 06 07 2 08 09 10
11 5 12 13 14 1 15 16 17 1
18 4 19 20 21 22 23 24 21
25 1 26 3 27 28 29 30 31 8

Hinweis auf ...