zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 165

12/2018

Greußener Musikfrühlingnach oben


Lass Dich erinnern...nach oben

...denn Erinnerungen tuen gut.
Am Sonntag Rogate haben sich viele Große und Kleine in der Unterkirche in Bad Frankenhausen an Gottes Versprechen, dass er uns allen in der Taufe zugesagt hat, erinnert.

2018-05-06 Tauferinnerung Bad Frankenhausen 2

In einem fröhlich-bunten Gottesdienst gab es die Möglichkeit, sich an den Taufschalen des Pfarrbereiches erneut mit dem Wasserzeichen segnen zu lassen und sich ganz zeichenhaft zurückzuerinnern, wie er war, der Moment als Gott uns sein JA gab.

2018-05-06 Tauferinnerung Bad Frankenhausen 4

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es bei einem zweiten Frühstück die Möglichkeit einander zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
2018-05-06 Tauferinnerung Bad Frankenhausen 3


Einführung der Lektorinnen und Lektorennach oben

Am Sonntag Rogate, dem 06. Mai, fand in Volkenroda ein Festgottesdienst statt, in dem die 2017/2018 vom Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen gemeinsam mit dem und im Kloster Volkenroda ausgebildeten Lektorinnen und Lektoren feierlich eingeführt und/bzw. eingesegnet wurden.

Einführung Lektoren 2018 2
Die unterschiedliche Verfahrensweise („und/bzw.“) hängt damit zusammen, dass sich heuer Ehrenamtliche aus vier Kirchenkreisen (Bad Frankenhausen-Sondershausen, Eisleben-Sömmerda, Merseburg und Südharz) in Volkenroda ausbilden ließen, die Einführung in den entsendenden Kirchenkreisen jedoch unterschiedlich gehandhabt wird.
Die Lektoren im gastgebenden Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen, werden zentral in einem Gottesdienst, unter Anteilnahme und Beteiligung der jeweiligen Kirchengemeinden (z.B. bei der Segnung, die die Kirchenältesten der Orte mit gestalten) eingeführt und dann in Ihren Gemeinden eingesetzt. Andere Kirchenkreise nehmen die Einführung in den jeweiligen Gemeinden vor. Diese Lektoren anderer Kirchenkreise werden zum Gottesdienst mit eingeladen, erhalten ein Geschenk und werden mit gesegnet, die Urkunde und die Lektorenvereinbarung erhalten sie dann zu Ihren jeweils separaten Einführungen.
Die Gruppe der Lektorinnen und Lektoren bestand auch heuer darauf, dass sie alle an diesem gemeinsamen Gottesdienst teilnehmen können und gesegnet werden – ein schönes Zeichen für die gewachsene Gemeinschaft und das gewonnene Vertrauen untereinander. Dies kam auch im Schlusswort eines der Lektoren (Andre Barthel) zum Ausdruck, der dem Lektorenbeauftragten des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sondershausen, Pfarrer Reinhard Süpke, und dem Pfarrer des Kloster Volkenroda, Albrecht Schödl, in bewegenden Worten für die gemeinsame Wegstrecke dankte. Alle Lektorinnen und Lektoren sind nunmehr in die Dienstgemeinschaft des Lektorenkonventes eingebunden und eingeladen, die drei bis vier jährlichen Konvente zu besuchen, dort in Erfahrungsaustausch zu treten und geistliche und thematische Stärkung zu erfahren.
Dankbar ist Superintendent Kristóf Bálint dafür, dass in fünf Jahren nunmehr der fünfte Kurs seinen Abschluss fand und unter der Leitung von Pfarrer Süpke und Pfarrer Schödl erfolgreich abgeschlossen wurde. „Es ist beileibe nicht selbstverständlich, dass sich jedes Jahr mindestens zehn, maximal zwanzig Interessenten am Kurs finden und sich unter Leitung der beiden Pfarrer, einer Logopädin, einer Kantorin und eines Liedermachers an acht Sonnabenden und einem Wochenende für diese wichtige Arbeit zurüsten lassen, die ein ‚Zurück zu den Wurzeln‘ ist, in die Anfangszeit des Christentums, als es noch keine Pfarrer gab.“ Aus unserem Kirchenkreis haben heuer den Kurs abgeschlossen: Andre Barthel (Großbrüchter), Erika Dirschus (Körner), Ralph Faßheber (Sondershausen) und Hans-Jürgen Scherer (Bad Frankenhausen).

Einführung Lektoren 2018
Superintendent Bálint ist dankbar, dass mit dem diesjährigen Kurs schon 66 Lektorinnen und Lektoren ausgebildet wurden. Auch der Start des neuen Lektorenkurses 2018/2019 steht schon fest und hat bereits fünf Anmeldungen. Die Anmeldeinformationen und –unterlagen finden sie hier.
 


Zwei Pfarrer aus unserem Kirchenkreis wurden ordiniertnach oben

Am 06. Mai fand die zweite Ordination unserer Landeskirche in diesem Jahr statt. Zu den Ordinanden dieser Gruppe gehörten auch Pfr. Karl Ralf Weber - jetzt Sondershausen - und Sebastian Kropp - zukünftig Körner-Menteroda.
Pfarrer Weber, dessen Ordinationsspruch „Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der HERR mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen" im Buch des Propheten Jesaja steht (61,1), ist seit Ostersonntag Pfarrer der Pfarrstelle Sondershausen II, die sich auf Teile des Stadtgebiets Sondershausen, auf die Kirchengemenden Oberspier mit Niederspier, Hohenebra und Thalebra sowie Bebra erstreckt. Sein Entsendungsgottesdienst fand am 01. April in der Trinitatiskirche zu Sondershausen statt.
Pfarrer Sebastian Kropp wird die Pfarrstelle Körner-Menteroda zum 01.September übernehmen. Bis kurz vor diesem Zeitpunkt ist er auf Pilgerschaft auf dem Jakobsweg nach Santiago des Compostela. Sein Entsendungsgottesdienst ist für den 09. September durch Superintendent Kristóf Bálint geplant. Sein Ordinationsspruch steht ebenfalls im Buch des Propheten Jesaja „So spricht der HERR, dein Erlöser, der Heilige Israels: Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt, was dir hilft, und dich leitet auf dem Wege, den du gehst.“
Der Kreiskirchenrat und Superintendent Kristóf Bálint wünschen den beiden jungen Kollegen alles erdenklich Gute im neuen Pfarramt, Weisheit und Leitung, viel Tatkraft und Gelassenheit, gute Impulse und Ideen und viele Menschen, die sie mit ihnen umsetzen, vor allem und in allem aber G'TTes reichen Segen im privaten wie dienstlichen Bereich. G'TT segne Sie und das Werk ihrer Hände, ihr Denken, Reden und Tun.
  2018-05-06 Ordination neue Pfarrer in Gera


Vorstellungsgottesdienst Pfarrer Kropp in Menterodanach oben

Am 29. April stellte sich der neue Pfarrer für den Pfarrbereich Körner-Menteroda der Gemeinde in einem Gottesdienst vor.

2018-04-29 VorstellungsGD Pfarrer Kropp Menteroda 2

Diesen Gottesdienst hielten die Lektorin Wand, Pfarrer Freudenberg und Pfarrer Sebastian Kropp.
In seiner Predig verband Pfr. Kropp die Geschichte von Petrus und Silas aus Apostelgeschichte 16, 23-34 mit den Erfahrungen der Montagsdemonstrationen in der Endzeit der DDR. Ein erfrischend neuer Zugang zu einem Bibeltext.
Im Nachgang zum Gottesdienst gab es vor der Kirche die Möglichkeit bei Kaffee miteinander und mit Pfarrer Kropp ins Gespräch zu kommen.

2018-04-29 VorstellungsGD Pfarrer Kropp Menteroda
Seit dem 07. Mai (tags zuvor war seine Ordination in Gera, siehe Artikel in diesem Newsletter) ist Pfarrer Kropp nun auf Pilgerschaft und befindet sich bis zur vorletzten Woche im August auf dem Weg nach Santiago de Compostela.
Möge er mit guten und frischen Eindrücken und gesund an Leib und Seele in den Kirchenkreis und an seine neue Wirkungsstätte zurückkehren.

 


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...