zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 160

07/2018

Der barmherzige Samariter - Kindermusical in Bad Frankenhausennach oben

Ein reicher Händler reist aus geschäftlichen Gründen nach Jericho. Auf dem Weg wird er von Räubern überfallen. Ausgeraubt und schwer verletzt bleibt er hilflos am Wegrand liegen. Da kommt ein Priester vorbei....! Ob er helfen wird? Das, und wie das ist mit der Hilfsbereitschaft, das könnt Ihr bei unserem Kin-dermusicalprojekt erfahren! Wir studieren das Musical (geschrieben von Konny Cramer und Jochen Rieger) über den barmherzigen Samariter ein, das uns mit fetzigen Raps, poppigen Liedern und gefühlvollen Balladen in die Zeit von Jesus entführt. Mitmachen können alle, die Spaß am Singen und Schauspielern haben und in die Schule gehen! Los geht´s am Dienstag, dem 13. März von 16:00 - 17:00 Uhr im Gemeindesaal der Unterkirche Bad Frankenhausen. Die Aufführungen werden am Samstag, dem 28. April um 16:00 Uhr in der Johanniskirche Oldisleben und am Sonntag, dem 29. April um 17:00 Uhr in der Unterkirche Bad Frankenhausen stattfinden. Weitere Informationen gibt es in den Pfarrämtern Bad Frankenhausen, Oldisleben und Kyffhäuserland, sowie bei Kantorin Laura Schildmann (034671/99 02 72).
Wir freuen uns auf Euch!


Werktstatt Kinderkirche in Bendelebennach oben

Am Samstag, den 23. März startet im Ostbereich unseres Kirchenkreises die Werkstatt Kinderkirche.
Dabei handelt es sich um ein Fortbildungsangebot für Ehrenamtliche im Bereich der Arbeit mit Kindern. Regelmäßig wollen wir uns samstags von 10- 12:00 Uhr zum Erfahrungsaustausch und zum Austausch von Ideen und Methoden im Pfarrhaus in Bendeleben treffen.

Interessenten melden sich bitte bei Gemeindepädagogin Viktoria Rode (0151 40809976)


Ostermontag-Spaziergangs-Gottesdienst in Bendelebennach oben

Am Ostermontag waren 2 Jünger auf dem Weg nach Emmaus, als ein Mann bat, sie begleiten zu können. Sie erkannten ihn erst nicht und erzählten ihm von den Dingen, die seit Karfreitag in Jerusalem geschehen waren. Erst am Abend erkannten sie, wer sie den ganzen Tag begleitet hat.
Diese Begebenheit nehmen wir am Ostermontag auf und treffen uns zu einem Spaziergang und anschließend zum Kaffeetrinken. Natürlich werden wir mit unseren jungen Gemeindegliedern während der Wanderung nach den süßen Hinterlassenschaften des Osterhasen suchen und ganz sicher fündig werden.
In diesem Jahr werden wir uns um 13:30 Uhr in Bendeleben zu einer kurzen Andacht einfinden und von da aus ein gemütliches Stück durch den Park und die Orangerie spazieren gehen. Wir freuen uns sehr über viele Gäste. Kaffee und Kuchen wird es in ausreichender Menge geben.


Seminar mit Wolfgang Tost in Volkenrodanach oben

Am Samstag, dem 21. April, ist Wolfgang Tost wieder zum Lektorenkurs im Kloster Volkenroda.

Ab 9:00 Uhr hält er sein Seminar über neue Lieder im Gottesdienst. Wir laden ganz herzlich alle dazu ein, die Zeit und Interesse daran haben. Wer das schon kennt und wiederholen will, ist auch herzlich willkommen.

Wolfgang Tost


Leben aus der Quelle - Ein Seminartag für Lektoren und Prädikanten zur Ermutigung und Weiterbildung nach oben

Einen Seminartag / ein Wochenende im Kloster Volkenroda verbringen
Wir laden ein, nach dem Seminartag noch im Kloster zu bleiben – zur Sonntagsbegrüßung und Übernachtung in Volkenroda. Im Sonntagsgottesdienst wirken wir bei der Einführung der neuen Lektoren mit.


Programm
Samstag, 5. Mai 2018
9:30 Ankommen, Bibelgespräch
10:15 Seminarblock 1 (mit Pause)
Referat & Austausch:
Jesus und die BILD-Zeitung
12:00 Mittagsgebet
12:20 Mittagessen
13:30 Seminarblock 2 (mit Pausen)
praktische Übungen
Predigtanalyse
Stegreifpredigten
Einfach von Gott reden
16.30 Abschluss und Sendung
17:00 Ende Seminartag
———
18:00 Sonntagsbegrüßung, anschließend Abendessen
———
19:30 gemütlicher Ausklang

Sonntag, 6. Mai 2018
8.00 Frühstück
10.00 Festgottesdienst im Christus- Pavillon mit Einführung der neuen Lektoren

Kosten:
Seminarbeitrag: 22 €
Seminartag mit Abendessen: 30 €
Ein Zimmer mit Frühstück können Sie über unsere Klosterpforte dazu buchen.

Anmeldung
über Albrecht Schödl
Tel. 036025 / 559-78
E-Mail: albrecht.schoedl@kloster-volkenroda.de


Einsegnung der neuen Lektorennach oben

In diesem Jahr findet die Einsegnung der neuen Lektoren des Kirchenkreises am 6.Mai statt. Wir laden herzlich ein, an diesem Sonntag um 10:00 Uhr an der Einsegnung der „Neuen“ im Christuspavillon in Volkenroda teilzunehmen.

Klosterkirche Volkenroda Außenansicht www


Homepage und Newsletternach oben

Sehr geehrte Leser unseres Kirchenkreisnewsletters,
wir möchten Sie bereits jetzt darüber informieren, dass die Homepage des Kirchenkreises einem Relaunch unterzogen und heutigen Sehgewohnheiten angepasst wird. Dabei wird es auch eine automatische Anpassung auf die jeweils genutzten Endgeräte geben, so dass sich das Format automatisch dem Smartphon, dem Pad, dem Notebook oder dem heimischen PC anpasst.
Weiterhin wird der Newsletter seit Jahresbeginn bis auf Weiteres vom Kirchenkreisbüro aus verantwortet. Der seit dem Aufbau der Homepage ehrenamtlich tätige Alfons Burhenne will sich neuen Aufgaben zuwenden und hat seine großartige Tätigkeit in den letzten Jahren zum 31.12.2017 beendet.
Superintendent Kristóf Bálint dankte ihm im Rahmen der letzten Kreiskirchenratssitzung und überreichte ihm zum Dank ein Pad aus Schokolade.
Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals ermutigen, uns Ihre Beiträge, Veranstaltungshinweise, Berichte über gelungene Veranstaltungen, etc. zur Verfügung zu stellen, damit wir den Newsletter auch weiterhin mit interessanten und informativen Beiträgen füllen können. Unser Newsletter lebt von Ihren Berichten und Informationen.
Noch eine Bitte haben wir. Machen Sie doch in Ihrem Bekanntenkreis auf unseren Newsletter und auf unsere HP aufmerksam und werben Sie um Abonnenten für den Newsletter (der gratis ist, aber auch keine Werbegeschenke verteilt), damit die lesenswerten Inhalte weiter verbreitet werden. Wenn Sie Anregungen oder Kritiken haben, so sagen Sie es uns bitte, wir sind für Hinweise und konstruktive Kritik sehr dankbar. Sicher hören wir auch gern, wenn Ihnen gefällt was sie lesen und sehen, ob das Andachten, Predigten und Presseschau, die informativen Informationen auf den jeweiligen Kirchenseiten, Hinweise auf Diakonie oder Einrichtungen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Informationen aus der Kreissynode, aus den Kirchengemeinde oder andere Dinge sind.
Herzlichen Dank für alle Mitarbeit und alles Mitdenken und –gestalten.
Superintendent Kristóf Bálint
p.s. wenn Sie mal einen NL verpasst oder versehentlich weggeklickt haben, dann finden Sie alle Newsletter hier.


Weltgebetstag in Oberspiernach oben

Weltgebetstag Oberspier 2018 1

Am 1. März feierte die Gemeinde in Oberspier mit Gästen aus Thalebra den Weltgebetstag. In fröhlicher Runde traf sich Jung und Alt zum Diavortrag, Gottesdienst und gemeinsamen Essen.

Weltgebetstag Oberspier 2018 2


Weltgebetstag in Otterstedtnach oben

Freitag, 2.3.2018-Weltgebetstag

„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“
So mancher fasste sich am 2. März den Mut
zum Gottesdienst nach Otterstedt zu fahren,
und vieles über das Land Surinam in Südamerika zu erfahren.
Niederländisch ist die Amtssprache dort.
In der Hauptstadt Paramaribo stehen eine Moschee und eine Synagoge an einem Ort.
90 % sind Regenwald in diesem Land.
In ihm sind 1000 verschiedene Baumarten bekannt.
Als Thema wählten die Surinamerinnen die Schöpfungsgeschichte aus dem 1. Buch Mose:
„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde…“
Doch nicht, dass sie von uns wieder zerstört werde!
„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“
Drum seid alle in der ganzen Welt auf der Hut.
Wir sehen unser Klima wandeln!
Lasst uns gemeinsam verantwortungsvoll handeln!
Zur Goldgewinnung wird in Surinam Quecksilber benutzt
und dadurch werden die Flüsse verschmutzt.
Lasst uns hier z. B. den Plastikmüll vermeiden
und uns beim Einkaufen für regionale und saisonale Produkte entscheiden.
Wir beteten für Aufklärung in Surinam, gegen Kinderehen und häusliche Gewalt.
Und dass mit Gottes Hilfe die Vielfalt unserer Erde sich erhalt.
Der Abend war sehr interessant, informativ und musikalisch-
und endete wie immer mit bestem Dank an alle Organisatoren, Musiker und Köchinnen – reichlich kulinarisch.
Die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag 2019 kommt aus Slowenien.
Am besten heute schon im Kalender notieren!


Konfirmandenfahrt 2018nach oben

„Junge Leute auf der Suche“- Konfirmandenfahrt des Kirchenkreises Bad Frankenhausen- Sondershausen nach Oberhof

Konfirmandenfahrt. Ein sperriges Wort. Eine sperrige Veranstaltung mit sperrigen Texten und dem berüchtigten Konfirmandentee (1 Teebeutel auf gefühlte 10 Liter Wasser)?
Nein. Wenn ich an die Konfirmandenfahrt nach Oberhof vom 8.3.-11.3. zurückdenke, dann denke ich an 50 Leute, die gemeinsam auf der Suche sind. Auf der Suche nach Antworten auf ihr junges Leben. Mit Fragen, die sich erst in der Beschäftigung mit sich selbst und dem Glauben an Jesus Christus stellen. Diesmal ging es um Krieg und Frieden- Konflikt und Versöhnung.
Zusammen Kriminalfälle in der Bibel lösen, zusammen Singen, Beten, Party auf dem Zimmer. Im Meeresmuseum staunen, im Waffenmuseum nachdenklich werden. Beim interaktiven „Let´s Play“ moralische Entscheidungen treffen und abwägen. Beim Rollenspiel herausfinden, wie Konflikte versöhnlich und doch klar geregelt und bearbeitet werden können. Gutes Essen im Hotel. Freizeit mit bekannten Freunden und solchen die es erst geworden sind. Eine Wanderung, die anstrengend, aber auch befriedigend war. Filmabend mit Popcorn und Sitzsack.


In der Andacht hören auf Gottes Wort. Gottesdienst selbst gestalten, feiern und verantworten. Glauben und Zweifeln. 4 Tage Gemeinschaft, 4 Tage Entdecker sein, 4 Tage Konfirmandenfahrt.
Und für mich? Als Kreisjugendpfarrer die Erleichterung, dass für jeden etwas dabei war. Die Dankbarkeit, das bis auf kleine Wehwehchen alle gesund geblieben sind. Die Freude über ein Betreuerteam aus ehrenamtlichen Erwachsenen, Jugendlichen und Pfarrern. Gute Arbeit miteinander, Anlaufpunkt für die Konfirmanden.
4 Tage Konfirmandenzeit. Nicht sperrig, sondern lebendig. Kein Käfig, sondern Raum der gegenseitigen Begegnung und des Spaßes. Raum des Fragens. Raum des Glaubens. Raum der Begegnung mit Jesus Christus.

Konfirmandenfahrt 2018 1

Pfarrer Martin Weber, Kreisjugendpfarrer des Kirchenkreises Bad Frankenhausen- Sondershausen


Regionalgottesdienst in Körner nach oben

Emsiges Treiben herrschte am Lätaresonntag kurz vor Gottesdienstbeginn im Gemeindesaal in Körner. „Stühle, wir brauchen mehr Stühle.“, hörte man es rufen.

RegionalGD Körner 2018 3
Viele hatten sich auf den Weg nach Körner gemacht, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Eine bunte Schar von Kleinen und Großen, Alten und Jungen wollte ein Stück der österlichen Freude spüren – die dieser Sonntag auf der Hälfte der Passionszeit für uns bereithält. Und es gelang!

RegionalGD Körner 2018 2
In diesem fröhlich bunten Gottesdienst wurde beim gemeinsamen Singen, bei kleinen Aktionen, dem gemeinsamen Abendmahl und nicht zuletzt durch die Beteiligung der Christenlehrekinder diese Freude spürbar.

RegionalGD Körner 2018 1

Im Anschluss an den Gottesdienst war Raum und Zeit beim gemeinsamen Kirchenkaffee gemeinsam zu schwatzen und einander zu begegnen. Und? Wiederholung ist garantiert!
 


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...