zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 7

07/2014

Feierliche Saisoneröffnung des Christus-Pavillonsnach oben

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Pilgergruppen aus den umliegenden Gemeinden im Kloster ein. Die leiblichen Kräfte konnten im Festzelt gestärkt und die Sinne beim Markt der Möglichkeiten und Vorspiel der Bläserkapelle berieselt werden. Für die Kinder lockten Feuerwehrauto, Hüpfburg, Schatzsuche und viele kreative Angebote. Rund 500 Pilger und Besucher zogen dann zu 15 Uhr in den Christus-Pavillon zum festlichen Gottesdienst mit Theater- und Gospeldarbietungen zum Thema „Christus um uns“. Der Sonnenschein hielt an und ermöglichte einen gemütlichen Vesper-Ausklang mit Gospelchor zwischen Pavillon und Klosterkirche.

Bitte merken Sie sich schon einmal den Termin der nächsten Christus-Wallfahrt in Ihrem Kalender vor: Sonntag, 26. April 2015.

Bilder unter Christus-Wallfahrt


Kirchenkreisstelle neu besetztnach oben

Auf seiner Sitzung vom 07. April hat der Kreiskirchenrat des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sondershausen die ausgeschriebene Stelle für besondere Aufgaben neu besetzt.
Ab dem 1. August wird Pfarrer Thomas Reim aus Harzgerode OT Straßberg den Pfarrkonvent der langgestreckten Suptur verstärken und vor allem im Bereich Großenehrich und Ebeleben tätig werden. Die Pfarrstelle Ebeleben mit ihren nun sechs Orten ist derzeit vakant und wird von Pfarrer Tittelbach-Helmrich (der im August nach Gerstungen verabschiedet wird) und Pfarrer Schultze verwaltet. Superintendent Bálint verwaltet im Nebenamt die Vakatur von Großenehrich mit seinen dreizehn Orten. Hier Entlastung zu schaffen, wird vornehmste Aufgabe des neuen Pfarrers sein. Zudem soll Reim Impulse für das Reformationsjubiläum 2017 setzen unter besonderer Beachtung der Rolle Thomas Müntzers. Pfr. Reim hatte sich am 23.03. in Schernberg der Gemeinde und Mitgliedern des Kreiskirchenrates mit einem Gottesdienst vorgestellt. Inzwischen ist sein Wechsel von der Personalkommission Landeskirche genehmigt.
Der Kirchenkreis freut sich auf den neuen Mitarbeiter und wird ihn zu gegebener Zeit in einem Newsletter präsentieren. 


Kirche am Weg nach oben

Kirche am Weg Der erste von vier Gottesdiensten von „Kirche am Weg“ im Jahr 2014 im Regionalpfarramt Greußen-Großenehrich findet am Sonntag (11.05.) von 15-18 Uhr in Otterstedt unter dem Thema „Glaube perlt“ statt.
Unter dem einladenden Thema, das wie immer auf ganz unterschiedliche Art und Weise zwischen Kirche und Gemeindehaus entfaltet wird, sind Junge, Mittlere und Ältere Generation eingeladen, Glauben neu und anders wahrzunehmen.
Lassen Sie sich zum familienorientierten Kreativgottesdienst zu gemeinsamer Feier und Begegnung, in dem malerisch gelegenen Ort zwischen Bliederstedt und Wasserthaleben, einladen. Für die Mütter gibt es an diesem Tag eine Überraschung!
Herzlich willkommen.

 


Neues Kirchendach in Rockstedtnach oben

Der Rockstedter Gemeindekirchenrat plante schon seit geraumer Zeit die Renovierung der Kirche. Eigentlich sollte der „Himmel“ (Kirchendecke von innen) mit einem neuen Farbanstrich verschönert werden. Bei einer gemeinsamen Begehung des Kirchenschiffs mit der kirchlichen Baureferentin stellte sich aber heraus, dass die Dachinstandsetzung Vorrang haben muss, da die vorhandenen Doppelmuldenfalzziegel bereits zu einem großen Teil eine starke Materialzersetzung aufwiesen. Der innere Fugenverstrich ist bereits in großen Flächen abgefallen, so dass auch keine Dichtigkeit der Dachflächen vorhanden war. So hatten die Dachdeckerarbeiten den Vorrang.
Durch Spendenaufrufe an Firmen und Unternehmen unserer Umgebung sowie an die Einwohner von Rockstedt konnte der rührige Gemeindekirchenrat Spenden in Höhe von 4.300,00 € sammeln. Zuschüsse aus Mitteln des Kirchenkreises Bad Frankenhausen-Sondershausen und eine Spende der Vereinigten Klosterkammer halfen der Kirchengemeinde, den das neue Kirchendach zu verwirklichen.
Den fehlenden Betrag werden die Einwohner des Ortes durch Eigenleistungen ausgleichen. Die Kirchenältesten waren begeistert von der Hilfsbereitschaft der Rockstedter. Die waren sehr aktiv, vom Alter von 14 bis 68 Jahren arbeiteten 20 Männer in luftiger Höhe.
So wurden die Abbrucharbeiten durchgeführt und der Dachkasten erhielt einen neuen Anstrich. Gleichzeitig wurde die Tonne vom Schmutz befreit.
Dafür sagt die Kirchengemeinde den fleißigen Helfern ein herzliches Dankeschön. Bedanken möchte sie sich auch bei dem Agrarunternehmen Abtsbessingen für die Bereitstellung der Anhänger sowie der Firma Wacker Bau für die Entsorgung. Für das leibliche Wohl sorgten die Rockstedter Frauen.
Derzeit wird die Dacheindeckung durch die Dachdeckerfirma Strickrodt und Söhne GmbH durchgeführt. Nach über 80 Jahren erhält die Rockstedter Kirche ein neues Dach. Im nächsten Jahr hoffen wir auf weitere Zuschüsse, damit wir auch unsere Kirche von innen verschönern können.
Bei allen Spendern und fleißigen Helfern möchten wir uns recht herzlich bedanken.
Der Gemeindekirchenrat Rockstedt


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 03
04 8 05 06 07 2 08 09 10
11 5 12 13 14 1 15 16 17 1
18 4 19 20 21 22 23 24 21
25 1 26 3 27 28 29 30 31 8

Hinweis auf ...