zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 103

35/2016

Die evangelisch-lutherische Gemeinde Allstedt lädt ein zum Martinsfestnach oben

Wie in den vergangenen Jahren beginnen wir mit einem Laternenumzug. Wir treffen uns am Freitag, dem 11. November
Um 17.00 Uhr an der katholischen Kirche in der Straße der Jugend.
Wir ziehen gemeinsam durch Straßen der Stadt und laufen zur Stadtkirche.
St. Martin
Dort werden wir die Geschichte vom Heiligen Martin hören und Hörnchen teilen.
Danach gibt es vor der Kirche wieder Leckeres vom Grill und heiß-/kalte Getränke.
Groß und Klein sind herzlich eingeladen


Wir feiern St. Martin, denkt an die Laternennach oben

Am Freitag, dem 11.11.’16 um 18.00 Uhr sind alle Kinder und natürlich auch ihre Eltern und Großeltern ganz herzlich eingeladen in die St. Ulrich-Kirche zu Obermehler. Zuerst gibt es Gedanken, ein Anspiel und Lieder zum Thema St. Martin, anschließend machen wir einen Laternenumzug im Dorf – also Laternen nicht vergessen!
Laternen
Das Ende des Umzuges ist wieder in der Kirche. Da gibt es dann einen gemütlichen Ausklang mit Martinshörnchen und Kinderpunsch (bzw. Glühwein für die Erwachsenen).
Der Martinstag ist zu einer festen Tradition in unseren Gemeinden geworden.
Der Martinstag erinnert an Martin von Tours, der am 11.11.gestorben ist – und zugleich an Martin Luther, der am 10.11 geboren und am nächsten Tag auf den Namen des Heiligen Martins getauft wurde.
Es laden herzlich ein die Kirchältesten von Obermehler, Großmehlra und Pfarrer Michael Schultze.


Tolles Konzert in Seehausennach oben

Am Samstag, den 17. Dezember, findet 17:00 Uhr in der Kirche Seehausen mit dem Ensemble „vocal_heARTS“ statt. „vocal_heARTS“ sind ehemalige Abiturienten des Dresdner Kreuzchores 2012“ und besteht seit 2012.
Konzert in Seehausen
Das Männerchorensemble setzt sich aus zwölf Sängern zusammen. Wie der Name es erahnen lässt, sind alle Mitglieder des Ensembles ehemalige Kruzianer, die eine neunjährige musikalische Ausbildung im weltberühmten Dresdner Kreuzchor genossen. Seit seinem Entstehen begeistert das Ensemble seine Zuhörer mit einem breitgefächerten a cappella Repertoire bundesweit. „vocal_heARTS“ bringen in Seehausen klassische Advents- und Weihnachtslieder zu Gehör, die die Zuhörer sicher kennen werden.


Adventskonzert in Greußen muss leider ausfallennach oben

Die für Sonntag, den 27.11.2016 in der St. Martini Kirche zu Greußen angekündigte Adventsmusik ENTFÄLLT leider aus organisatorischen Gründen.


Radiogottesdienst in Allstedtnach oben

Am 31.10.20016 um 16:00 durften wir in der St. Johannis Baptist Kirche in Allstedt einen wunderbaren Radiogottesdienst feiern, den 250000 Menschen auf MDR- Kultur live mitverfolgt haben. Zusammen mit der EKM Radiobeauftragten Ulrike Greim, Dr. Alf Christophersen von der evangelischen Akademie in Wittenberg, sowie dem Landesposaunen- und Landessingwart der EKM erlebten vor Ort 90 Besucher den Gottesdienst. Ausgesucht wurde Allstedt aufgrund seiner Verbindung zu Thomas Müntzer und dessen sehr ambivalenten Verhalten zum Thema Gerechtigkeit und Friedfertigkeit. Eine Dialogpredigt zum diesem Thema, die Seligpreisungen Jesu, sowie das Glaubensbekenntnis nach Dorothee Sölle standen im Zentrum des Gottesdienstes.

Es war für alle Beteiligten eine neue und auch sehr aufregende Erfahrung.


„Auf das Gemeinsame schauen“ – Regionaler Gottesdienst zum Reformationstag in Holzsußranach oben

Von überall her waren rund 200 Menschen nach Holzsußra gekommen, von Keula bis Körner, von Menteroda bis Marolterode. Die schmucke Dorfkirche St. Bonifatius bot den würdigen Rahmen für den diesjährigen regionalen Gottesdienst zum Reformationstag.

Nach Jahren in Urbach war im letzten Jahr Obermehler Austragungsort. Und jedes Jahr kamen mehr Christen zusammen. So auch dieses Jahr nach Holzsußra. Die Kirchenchöre der Region sangen und die Posaunenchöre unter Leitung von Kantor Rüdiger Löwer begleiteten die stimmgewaltige Gemeinde. Pfarrerin Neuland und ihre Vikarin, Katharina Freudenberg, sowie die Pfarrer Schultze und Freudenberg gestalteten den Gottesdienst. Eine besondere Freude war der Besuch von Geschwistern aus der katholischen Kirche.
So stand auch das ökumenische Anliegen im Zentrum des Gottesdienstes: Christen brauchen nicht auf das Trennende, sondern auf den verbindenden Glauben an Jesus Christus zu schauen. Dieses Verbindende wurde im Gottesdienst und auch hinterher spürbar. Denn viele fleißige Hände hatten, wie in den letzten Jahren, Reformationsbrötchen gebacken. Dieses süße Hefegebäck erinnert an die Lutherrose. Es waren wohl um die 50 verschiedene Sorten, die am Ende auf den Tischen in der Schenke standen. Und so kamen die Gottesdienstbesucher nach dem Gottesdienst dort zusammen, saßen bunt gemischt an den vielen Tischen und konnten sich an der Gemeinschaft und an Kaffee und Reformationsbrötchen erfreuen.
Weitere Bilder in der Bildergalerie


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...