zum Inhalt

Sie sind hier: Veranstaltungen und Aktu… > Newsletter > Bisherige Newsletter

Newsletter 95

28/2016

Herzliche Einladung zum Begegnungschor!nach oben

Begegnungschor Bad Frankenhausen
Was?
Gemeinsames Singen und ein Vortrag im Monat zu einem interessanten Thema; Gespräche bei Kaffee und Saft
Wann?
Immer mittwochs ab 18:00 Uhr, Start 24.08.2016
Wo?
In der Begegnungsstätte Am Schackenfeld 28 in Bad Frankenhausen
Wer?
Deutsche, Nichtdeutsche, Männer, Frauen, Kinder und Erwachsene


Herzliche Einladung zu Gesprächsabenden mit Pfarrer Reinhard Süpkenach oben

Von Dienstag, dem 30. August bis Donnerstag, dem 1. September 2016 jeweils ab 19:30 Uhr im Gemeindehaus in Großbrüchter zu folgenden Themen:

Dienstag, 30.08.2016: Fest in Ängsten
Mittwoch, 31.08.2016: Fest im Leiden
Donnerstag, 01.09.2016: Fest in Sorgen

Gesprächsabende Großbrüchter

Impulse, Gespräche und Lieder


Lebens Fest - Fest im Lebennach oben

Die Kirchengemeinde Keula lädt am Freitag, dem 02. September 2016 ab 19.30 Uhr zu einem Konzertabend mit Daniel Chmell ein.
Daniel Chmell_1
Daniel Chmell ist ein Musiker, der mit einer neuen Botschaft unterwegs ist. Sein frischer und tiefsinniger Wortwitz, eingebettet in eine bunte Mischung musikalischer Stile, strahlt hoffnungsvolle Lebensfreude aus. Diese mutmachenden Songs zeigen die Chance für einen Neuanstrich im Leben. Der Maler und Schöpfer selbst möchte dunkle Flecken entfernen, so dass Neues entstehen kann.
Lieder, Bilder, mitgeteilte Lebenserfahrungen


Einladung zum Gospelkonzert mit GospelThur in Clingennach oben

Gospelthur_04/2015
Am 3. September 2016 um 15.00 Uhr findet in der St. Gumberti-Kirche in Clingen ein Gospelkonzert mit Sängern aus dem gesamten Kirchenkreis statt.
Dazu lädt das Regionalpfarramt Greußen-Großenehrich ganz herzlich ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Organ and bikes - Fahrradtour mit Orgelnach oben

Am gestrigen Samstag, den 27.08.16 fand eine Fahrradtour bei 36 Grad im Schatten statt.
Ziel war die St. Johannes-Kirche in Oberspier. Wie ein Leser berichtet...
Organ and bikes 01
Treffpunkt zu dieser Tour war die St. Trinitatis-Kirche Sondershausen.
Kreiskantor Andreas Fauß erklärte die Funktionen der einzelnen Teile der Orgel und er spielte danach Werke von bekannten Komponisten.
Danach erfolgte die 2. Etappe dieser Fahrt mit dem Fahrrad. Es führte der Weg zur St. Elisabeth-Kirche.
Organ and bikes 02
Auch hier gab Anreas Fauß Erläuterungen zur Orgel und spielte jeweils ein Kurzkonzert.
Weiter führte die Strecke nach Bebra zur St. Georg-Kirche.
Hier standen Getränke und kleine Snacks zur Stärkung bereit. Nach dem Andreas die Orgel erläuterte und auf ihr spielte, kam jetzt die längste und anstrengenste Strecke zur St. Johann- Kirche in Oberspier.
Organ and bikes 03
Unterwegs war ein steiler Weg zu überwinden ( war das die steile Wand von Meerane?).
Hier galt es vom Fahrrad abzusteigen.

Alle Teilnehmer (es waren wohl 17) dieser Tour kamen ins Ziel. Mit dem "Gelben Trikot" fuhr Andreas Fauß.

Hier an der Kirche mit schattigen Plätzen waren Bänke, Tische und Stühle aufgestellt.
Die durstigen und abgekämpften Fahrradfahrer ( hier sind auch die weiblichen mit einbegriffen )bekamen Getränke zur Auswahl. Andreas Fauß spielte auf der Orgel zusammen mit der jungen Geigerin Tabea Krüger aus Greußen. Nach dem Gottesdienst hatte der Grillmeister die Würstchen und Maiskolben fertig gebruzzelt.
Organ and bikes 04
Salate wurden auf die Tische gestellt. Jetzt konnte sich jeder für die Rückfahrt stärken. Vielen Dank für die fleißigen Organisatoren dieser Veranstaltung.

Auf zur nächsten Etappe zur Orgelsternfahrt nach Kleinfurra am 11.09.16.
Treffpunkt : Kirche Stockhausen 15.00

Text und Bilder: Jürgen Kieper


Sommerliches Orgelkonzert in Menteroda mit viel Beifall bedachtnach oben

Angenehm kühl war es in der St. Michaeliskirche zu Menteroda zum Orgelkonzert mit Kreiskantor Andreas Fauß, denn außen zeigte das Thermometer am 26. August noch am Abend über 30 Grad, während in der Kirche äußerst angenehme 18 Grad vorherrschten. Freunde der Orgelmusik aus Menteroda, Urbach, Körner und darüber hinaus waren der Einladung zu diesem musikalischen Abend gern gefolgt und hörten schöne und anspruchsvolle Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Max Reger. Der Kantor der Region, Rüdiger Löwer, begrüßte zu Beginn des Konzertes alle Gekommenen und half dann auf der Orgelempore beim Umblättern der umfangreichen Noten.
Andreas Fauß erwähnte zwischen zwei Orgelstücken von der Empore herab etwas humorvoll und an die Spendenbereitschaft appellierend, dass das Spielen eines auf dem Programm stehenden Orgelsatzes auf dem oberen Manual schlicht nicht möglich sei, weil dann die Hälfte der Noten nicht zu hören sein würde. So viele Defekte weise die Orgel auf. Die seit Jahren geplante Generalüberholung der Menteröder Orgel brauche neben Fördergeldern auch erhebliche Eigenanteile.
Viele Mitglieder der Kirchengemeinde und interessierte Bürger des Ortes haben allerdings seit Jahren dafür engagiert gesammelt und gespendet. Sie hoffen seit geraumer Zeit, dass aus all dem Spenden endlich eine hilfreiche Maßnahme für ihre Orgel wird. Da aber eben für viele Orgeln Förderanträge gestellt werden, so war zu erfahren, braucht man einen langen Atem, was aber letztlich durchaus zum Erfolg führen werde.

Nach viel dankbarem Beifall, der Verabschiedung und dem Segen wies Pfarrer Michael Schultze gern und freundlich auf die Kollektenkästen am Ausgang hin, die sich dann mit einem dreistelligen Betrag für den Orgelfonds füllten. Gleichzeitig wurde Kreiskantor Fauß herzlich eingeladen, einmal wieder in die westlichste Ecke unseres Kirchenkreises Bad Fankenhausen-Sondershausen zu kommen.


Regionale Schulanfänger-Gottesdienste in Körner und Obermehler gefeiertnach oben

Schulanfänger Gottesdienst in Körner
Ganz schön quirlig ging es am Sonntagmorgen des 21. August 2016 in der Oberkirche St. Wiperti zu Körner zu, 

 und dann nochmals am Nachmittag in der St. Ulrich-Kirche zu Obermehler: Die Jugendlichen der Jungen Gemeinde des Pfarrbereichs Menteroda überraschten die Gottesdienstbesucher der Familiengottesdienste zum Schulanfang mit einem zweiteiligen Stück über den Schulalltag. Unter der Leitung der Kirchenältesten Doreen Reinewart aus Urbach war gemeinsam mit den Jugendlichen ein lustiges und anrührendes Stück entstanden.
In einer Mitmachgeschichte ließ dann Pfarrer Schultze mit vielen Bewegungen die biblische Geschichte der Verklärung Jesu lebendig werden; und den Schulanfängern und allen anderen Gottesdienstbesuchern wurde mitgegeben: Jesus geht mit: auf die Höhen des Lebens, aber auch ins Tal.
Die Schulanfänger, die den Einladungen der Kirchengemeinden gefolgt waren, wurden mit einem Kirchenpuzzle und einer kleinen Zuckertüte überrascht, ehe sie für den neuen Lebensabschnitt gesegnet wurden.
Dann aber konnten alle anderen Kinder ebenfalls zur Segnung kommen; und manche wurden auch von ihren Eltern begleitet.
Und die neuen Vorkonfirmanden wurden besonders begrüßt und beschenkt.
In Obermehler nahmen die Kinder der KITA „Henriette Suchsland“ mit ihren Erzieherinnen am Gottesdienst teil. Diese multinationale Kinderschar erfreute die Gemeinde mit zwei Liedern zum Schulbeginn und zur Sicherheit im Straßenverkehr.

Weitere Bilder in der Bildergalerie


Pfadfinderlager im Waldnach oben

Die Pfadfinder aus Schlotheim und Umgebung waren wieder zu ihrem jährlichen Lager im Wald. Wieder wurde geschnitzt, gesungen, gewandert, Geschichten aus der Bibel hören.
Pfadfinderlager-Schlotheim 04
Neben mehr als einem Dutzend Kinder hatten Gemeindepädagoge Gregor Rehm und Pfarrer Frank Freudenberg diesmal auch 3 Konfirmanden als ehrenamtliche Helfer dabei.
Gekocht wurde natürlich über dem Lagerfeuer. Diesmal gab es auch echte Hefeklöße,
Pfadfinderlager-Schlotheim 03
die dort über dem prasselnden Feuer zubereitet wurden. Ein Schnitzwettbewerb wurde veranstaltet
Pfadfinderlager-Schlotheim 02
und auch die Bogenschützen aus dem nahen Schernberg sorgten für ein Highlight.
Zum Übernachten haben die Jungen und Mädchen seit diesem Jahr nun originale Pfadfinderzelte,
Pfadfinderlager-Schlotheim 01
die der Kirchenkreis Bad Frankenhausen für diese wichtige Arbeit zur Verfügung stellt. Wie im letzten Jahr kamen dann am Abend die Glühwürmchen langsam über die Wiese herangeschwebt und sorgten dafür, dass diese Abenteuertage den Kindern für immer im Gedächtnis bleiben werden.
Der nächste Pfadfindertag ist voraussichtlich Sonnabend, der 3. September.
Kontakt und nähere Infos über Pfarramt Schlotheim, Tel. 036021 319006).


nach oben


Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 3 03 1
04 12 05 06 07 2 08 09 1 10
11 6 12 13 14 1 15 16 1 17 1
18 8 19 20 21 3 22 1 23 24 48
25 5 26 4 27 28 29 30 31 11

Hinweis auf ...