zum Inhalt

Sie sind hier: Glaube und Leben > Andachten > Wort zum Wochenende

Andachten

« zur Übersicht

27.10.2018

Wort zum Wochenende

Auf den Zeiger gehen

Diese Nacht ist es endlich so weit. Die Uhr wird wieder auf Normalzeit (nicht Winterzeit!) umgestellt. Nach zwei Anläufen (1916-18; 40-49) wurde sie 1980 in Deutschland dauerhaft eingeführt mit dem Argument der Energieeinsparung. Der Beweis dafür steht seitdem aus. Dafür haben Mensch und Vieh große Probleme. Beispielsweise die Kühe, die nun eine Stunde früher Milch geben sollen, obwohl ihr Biorhythmus eine andere Stunde schlägt. Beispielsweise Menschen, die auf lebenswichtige Medikamente angewiesen sind und auf eine genaue Einnahmezeit. Die Beispiele ließen sich über Schichtarbeiter, Kinderaufstehzeiten, Schulbeginn etc. fortsetzen.

Mir ist klar, dass man in einer so großen Gemeinschaft wie der EU nicht so einfach mal einen Fehler abstellen kann. Dass er nun wenigstens benannt wurde, ist ein erster Schritt und es steht zu hoffen, dass diese Umstellung, die vielen Menschen „auf den Zeiger geht“, ein Ende findet. Es bleibt jedoch die Frage, warum der Mensch meint, dass er immer wieder in, nach meiner Ansicht, von GOTT gegebene Dinge eingreifen zu müssen meint?

Die Bibel kennt ein weises Buch, das Buch Prediger. Es wird Salomo zugesprochen, einem klugen Mann. Er sagt: „Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“

Wer schon bei einer Geburt im Kreißsaal zugegen war, wer schon die Hand eines Sterbenden bis zu dessen Todeseintritt gehalten hat, der weiß, dass wir unsere Zeit nicht selbst verwalten. Wir wollen das und sprechen von Zeitmanagement, aber wir sind nicht die Besitzer unserer Zeit. Folglich können wir sie nicht ändern, verschieben, verlängern oder verkürzen. Wir können sie nur ungenutzt verstreichen lassen oder an ihr vorbeileben. Deshalb ist nur eines wichtig, sie zu nutzen, einander zugewandt zu sein und aufzuhören, an ihren sichtbaren Zeichen, den Zeigern, herumzuspielen. Wenn es nichts Gescheites bringt, dann können wir es auch sein lassen und die Zeit füreinander nutzen: für Gespräche, für Spiele, für das Leben.

Ein gut genutztes Wochenende wünsche ich Ihnen,

Ihr Superintendent K. Bálint

« zur Übersicht

 
Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen November 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 5 03 3
04 19 05 06 1 07 1 08 09 8 10 9
11 19 12 1 13 1 14 15 16 3 17 4
18 24 19 20 1 21 8 22 23 3 24 4
25 33 26 27 1 28 1 29 30 5  

Hinweis auf ...



Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden