zum Inhalt

Sie sind hier: Glaube und Leben > Andachten > Wort zum Wochenende

Andachten

« zur Übersicht

28.09.2019

Wort zum Wochenende

„Ich bin gekommen, um zu suchen ...“

Kennen Sie das auch? Sie müssen dringend aus dem Haus – und suchen hektisch Ihren Autoschlüssel. Dabei waren Sie sich doch sicher, dass Sie ihn gestern auf das Schränkchen im Flur gelegt haben ... Daran musste ich denken, als ich las, was Jesus einmal seinen Zuhörern sagte: „Ich bin gekommen, um zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.“ (Lk. 19,10)

Jesus, der Suchende. Aber es sind nicht Dinge wie Autoschlüssel, die Er sucht, sondern Jesus sucht uns Menschen.

Die obigen Worte finden wir in der Geschichte von Jesus und dem Zöllner Zachäus, der auf einen Baum stieg, um Jesus zu sehen. Zachäus war nicht groß genug, um sich bei der Menge der Menschen, die diesen Jesus sehen wollten, einen Platz zu erkämpfen. Er wurde vertrieben und sah nur noch den Ausweg, auf den Baum zu klettern. Aufgeben kam nicht in Frage. Am Ende sitzt Jesus mit Zachäus in dessen Haus.

Als Kind hat mich diese Geschichte beeindruckt, weil da ein Erwachsener in einen Baum klettert, um Jesus zu sehen. Heute weiß ich, dass dieser Zachäus auch symbolisch steht für uns Menschen, die – so wie er – Fehler machen. In der Sprache der Bibel heißt das: Verlorensein.

Jesus aber sagt diesem Menschen, der so viele Fehler gemacht hat, und damit auch uns: „Ich bin gekommen, um dieses Verlorene zu suchen. Und heil zu machen, was an und in der Seele kaputt gegangen ist.“

Dass Sie nun Jesus in dieser Art und Weise auch in Ihrem Leben spüren können, das wünsche ich Ihnen.

Pastorin Steffi Wiegleb, Bendeleben

« zur Übersicht

 
Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Oktober 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
    01 1 02 2 03 04 1 05 2
06 34 07 08 09 1 10 11 1 12 1
13 15 14 15 16 2 17 18 1 19 3
20 23 21 1 22 23 1 24 2 25 2 26 3
27 14 28 1 29 30 2 31 5    

Hinweis auf ...


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden