zum Inhalt

Sie sind hier: Coronabedingte Infos aus… > Wort zum Wochenende

Andachten

« zur Übersicht

22.10.2022

Wort zum Wochenende

Liebe Leserinnen und Leser,

manchmal laufen die Dinge nicht, wie geplant. Wir kennen das spätestens seit 2020 durch Pandemieregelungen. In diesem Jahr werden höchstwahrscheinlich andere Hürden dazukommen.

In meinem Arbeitsbereich stehen einige Projekte gerade wieder auf wackeligen Beinen. Bleiben oder werden alle gesund? Können wir Zusagen einhalten, Material abholen, Aktionen durchführen? Im Winter wird die Frage hinzukommen, welche Räume man für Projekte nutzen möchte, damit gezielt geheizt werden kann. Die wirtschaftliche und politische Entwicklung weltweit tut ihr Übriges.

Anstatt den zauberhaften Herbst zu genießen, mit den majestätisch goldenen Baumkronen, den stillen aufsteigenden Nebeln, den ziehenden Vogelschwärmen und auch dem lang ersehnten Regen, mach ich mir derzeit zu oft Sorgen.

Dabei gehöre ich einer Religion an, deren Stifter selbst die Menschen um sich herum fragte: „Warum sorgt ihr euch eigentlich?“ In Matthäus, Kapitel 6, gibt es die berühmte Szene, in der Jesus die Menschen genau das fragt und auf Vögel zeigt und anmerkt, dass diese sich keine Sorgen machen und dennoch von Gott ernährt werden. Daraufhin zeigt er auf Blumen und erinnert die Menschen, dass diese schöner blühen als König Salomon in seinen prächtigsten Kleidern- und trotzdem irgendwann ins Feuer geworfen werden.

Die Welt nimmt ihren Lauf. Und sicher würde ich diese Bibelstelle keinem Menschen in Existenznöten zur Beruhigung empfehlen. Aber ich kann mich gut selbst fragen, welche meiner Sorgen nun wirklich bedrohlich sind. Die Anzahl dürfte bei ehrlicher Betrachtung niedriger sein als befürchtet, weil ich Fähigkeiten habe, Pläne umzustoßen und neu zu denken, und weil es Menschen gibt, die ich um Unterstützung oder auch Nachsicht bitten kann.

Und letztendlich, sagt Jesus, weiß Gott schon, was ich als nächstes brauche. Bleiben wir also gelassen und schauen, wo auch wir durch Anpassungen unserer Pläne Sorgen mindern können. Denn unsere Kraft sollten wir für die wirklich schwierigen Hürden sparen.

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Thomas Endter, Gemeindepädagoge im Kirchenkreis Bad Frankenhausen-Sondershausen

« zur Übersicht

 
Impressum Datenschutz
Volltextsuche
Gemeindesuche
Veranstaltungen Dezember 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 02 03
04 8 05 06 07 2 08 09 10
11 5 12 13 14 1 15 16 17 1
18 4 19 20 21 22 23 24 21
25 1 26 3 27 28 29 30 31 8

Hinweis auf ...